Deutschlandwetter: Kühlere Luft und viele Wolken

Der Vorfrühling legt am Wochenende eine kurze Pause ein. Die Höchstwerte gehen auf rund 10 Grad zurück und die Sonne hält sich bedeckt. Anfang kommender Woche wird es wieder sonniger.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Am Samstag bestimmt ruhiges und meist trockenes Wetter den Tag. Der Himmel zeigt sich häufig bedeckt, nur im Süden und an der Nordsee kommt die Sonne auch längere Zeit heraus. Im Alpenraum regnet es anfangs ein wenig. Bei Sonnenschein werden dann Höchstwerte um 10 Grad erreicht, bei dichteren Wolken zeigt das Thermometer deutlich weniger an.

Am Sonntag wird es vielerorts schon wieder freundlicher. Im Norden bleibt der Himmel jedoch häufig wolkenverhangen. Dort ist es mit 5 bis 7 Grad auch deutlich kühler, während es im Rest des Landes mit Höchstwerten zwischen 10 und 12 Grad wieder milder wird.

Zum Start in den meteorologischen Frühling am Montag gibt es regional große Unterschiede. Während in der Südhälfte bei viel Sonnenschein Spitzenwerte knapp unter 15 Grad erreicht werden, halten sich die Temperaturen im Norden genauso bedeckt wie der Himmel. Das Wetter zeigt sich auch nachfolgend weiterhin trocken mit vielen freundlichen Phasen. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.