Deutschlandwetter: Deutlich wärmer

Im Süden dominiert vorerst strahlender Sonnenschein. Auch im Norden kommt die Sonne häufig zum Zuge. Dazu geht es mit den Temperaturen deutlich bergauf. Zum Wochenende bringt eine Wetterfront überall wieder mehr Wolken und eine Abkühlung.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Am Donnerstag halten sich im Norden viele Wolken, es bleibt aber trocken. In den übrigen Landesteilen scheint meist die Sonne bei nur wenigen harmlosen Quellwolken. Die Temperaturen erreichen nach kalter Nacht 13 bis 16 Grad, entlang des Rheins sind örtlich bis zu 18 Grad drin. Der Wind weht im Norden mäßig aus westlichen Richtungen, sonst ist es nur schwachwindig.

Der Freitag bringt meist strahlenden Sonnenschein. Nur im Nordosten halten sich noch dichtere Wolkenfelder, es bleibt aber trocken. Mit 15 bis 18 Grad wird es noch etwas wärmer, im Westen sind örtlich auch bis zu 20 Grad möglich.

Am Samstag ist es im Süden nochmals sonnig und warm, sonst fließt kühlere Luft ein. Dazu ziehen Wolken mit einzelnen Schauern auf. Am Sonntag wird die Frühlingsluft dann auch im Süden verdrängt. Zu Beginn der neuen Woche ziehen von Nordwesten her Schauer auf und die Temperaturen gehen weiter zurück. Dazu frischt der Nordwestwind stark böig auf. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.