Deutschlandwetter: Beständiges Hochdruckwetter

Im Südwesten gibt es zunächst noch dichtere Wolken und einzelne Schauer. Sonst scheint schon häufig die Sonne. Im Verlauf setzt sich das Frühlingshoch überall durch und es wird deutlich wärmer.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Am Mittwoch halten sich anfangs etwa vom Niederrhein bis nach Oberbayern dichte Wolken. Vereinzelt regnet es noch etwas, im Tagesverlauf lassen die Schauer nach und die Sonne zeigt sich häufiger. In den übrigen Landesteilen bleibt es abgesehen von wenigen Schleierwolken freundlich. Die Temperaturen liegen zwischen 14 Grad an der Ostsee, in Leipzig werden 19 Grad erreicht.

Am Donnerstag setzt sich fast überall warmes Frühlingswetter durch. Vielerorts scheint die Sonne von früh bis spät und nur stellenweise ziehen einzelne Wolken über den Himmel. Das Thermometer zeigt dabei bis zu 17 Grad an der Ostsee und entlang des Rheins 22 Grad an. Nur bei Wind von der See ist es kühler.

Im weiteren Verlauf bleibt uns das sonnig warme Wetter erhalten. Ab Karfreitag liegen die Höchstwerte verbreitet über 20 Grad, regional sind sogar bis zu 25 Grad drin. Etwas kühler präsentiert sich die Ostseeküste, aber mit bis 17 Grad ist es auch dort mild. Ob an Ostersonntag im Südwesten dann ein paar Schauer dabei sind, ist noch unsicher. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.