Deutschlandwetter: Am Dienstag noch sonnig und heiß

Am Dienstag ist es noch meist sonnig und heiß. Zur Wochenmitte ziehen von Westen teils unwetterartige Gewitter auf. Ihnen folgt kühlere Luft. In der zweiten Wochenhälfte blitzt und donnert es nur noch im Süden und Osten.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Am Dienstag scheint die Sonne zunächst überall von einem wolkenlosen oder nur leicht bewölkten Himmel. Dabei erwärmt sich die Luft rasch auf hochsommerliche 27 bis 31, am Oberrhein auch bis 33 Grad. Nur von der Eifel bis zur Nordsee sowie über den Alpen bilden sich nachmittags und abends vereinzelt erste Wärmegewitter.

Der Mittwoch hat turbulentes Wetter im Gepäck: Im Westen bilden sich rasch teils heftige Gewitter, die unwetterartig ausfallen können. Sie kommen bis zum Abend mit Starkregen, Hagel und Sturmböen bis in die Landesmitte voran. Davor ist es nochmals sonnig und heiß. Die Höchstwerte liegen zwischen 27 und 35 Grad.

In der zweiten Wochenhälfte besteht in der Südosthälfte in schwülwarmer Luft zunächst noch Unwettergefahr. Sonst gibt es kaum noch Schauer und bei angenehmen Temperaturen beruhigt sich das Wetter wieder. Zum Wochenende lassen die Schauer und Gewitter auch im Südosten nach und die Temperaturen gehen auch dort deutlich zurück. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.