DBG: Eckhardt übernimmt Projektabteilung der BUGAs und IGAs

Rüdiger Eckhardt hat in der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) die Projektabteilung der BUGAs und IGAs als Leiter Gärtnerische Ausstellungen übernommen.

Die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft verstärkt sich. Bild: DBG.

Rüdiger Eckhardt hat in der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) die Projektabteilung der BUGAs und IGAs als Leiter Gärtnerische Ausstellungen übernommen.

Erfahrungen im Gartenschaugeschäft bei der DBG konnte der 49jährige schon bei der BUGA Heilbronn 2019 als Ausstellungsbevollmächtigter sammeln. Der gelernte Gärtner, Umweltschutztechniker und spätere Bauleiter für Vegetationstechnik bei bundesweiten Großprojekten bringt eine breite grüne Vorbildung und Erfahrung mit. Im Büro in Bonn wird sein Team durch Antje Aubram unterstützt, die sich für BUGA-Projekte, Veranstaltungen und die Gartenschauplanung einsetzt. Verstärkung und Verjüngung erhält das Bonner Büro auch mit der 26jährigen Landschaftsplanerin Corinna Klein. Sie wird Rüdiger Eckhardt zuarbeiten und für gärtnerische Ausstellungsfragen auch auf der BUGA Erfurt anzutreffen sein.

Ab dem 1. März 2020 wird außerdem Lydia Frotscher die Projektleitung gärtnerische Ausstellungen als Ausstellungsbevollmächtige für die BUGA Mannheim 2023 übernehmen. Sie verantwortet dort den gesamten gärtnerischen Wettbewerb in Freiland und Halle und wird dazu Gärtner, Baumschuler und GaLaBau-Betriebe als Aussteller einwerben und sie im Ausstellungsprozess begleiten. (ZVG/DBG)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.