BUGA Heilbronn: Vielseitige Hallenschauen im Fruchtschuppen

Bereits elf Mal bildete der ehemalige Fruchtschuppen der Deutschen Bundesbahn in Heilbronn die Bühne für die Blumenhallenschauen bei der diesjährigen Bundesgartenschau (BUGA).

Blick auf BUGA-Gelände und Wartberg. Bild: © BUGA Heilbronn 2019 GmbH / Häffner.

Zu jeder Blumenschau gab es eine Hintergrundgeschichte, die die Grundlage des grünen und farblich abgestimmten Aufbaus bildete.

Die erste floristische Eröffnungsschau unter der Überschrift „#YOLO“ präsentierte sich mit üppigen Frühlingsblumen und exotischen Pflanzen. „Der Koloss von Rhodos“ gab den Titel für die zweite Hallenschau, die von solitären Rhododendren und Azaleen geprägt war. Die Aussage „Für jeden Nachbarn das Richtige“ war die Geschichte, die dem Märchen um ungleiche Nachbarn, dass der dritten Blumenhallenschau auf der BUGA Heilbronn 2019 zugrunde lag.

Eine Zeitreise in die 50er bis 70er Jahre wurde durch die vierte Blumenhallenschau „We love Vintage“ möglich. Während der fünften Blumenhallenschau konnten die Besucher selbst aktiv werden: Unter dem Motto „Smoothie Overdose – Gemüse gibt den Ton an“ wurden unter fachkundiger Anleitung Papierfrüchte und -kräuter hergestellt. Für die Hallengestaltung der sechsten Hallenschau „Liebesschlösser – Herzrasen“ stand der Tag der Hochzeit im Mittelpunkt. Die siebente Blumenhallenschau gehörte den Rosen. Bei der achten Blumenhallenschau wurden „Die besten Dinge des Lebens“ durch einen festlich gedeckten Tisch, eine Bergsteigertour, Urlaub an der Küste mit Strandkorb symbolisiert. „Fremdgehen“ lautete das Motto der neunten Hallenschau. Dabei wurden Steine, Moos und Felsen als Elemente eines japanischen Gartens mit Azaleen und großen Rhododendren kombiniert.

Die zehnte Blumenschau wurde dem skandinavischen Einrichtungstrend und Lifestyle „Hygge“ gewidmet. Die Herausforderung dieses Themas setzten 13 Mitgliedsbetriebe des Fachverbandes Raumbegrünung und Hydrokultur (FvRH) erfolgreich um. Für das Motto der elften Blumenhallenschau „Guck mal was im Neckar schwimmt“ wurde ein Teil der Halle in eine Flusslandschaft verwandelt.

Bis zum 6. Oktober 2019 werden die gärtnerischen Betriebe und Gestalter in 23 Hallschauen ihr Können präsentiert haben. (ZVG/DBG)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.