BUGA-Heilbronn: Neue Hallenschau

3. Blumenhallenschau auf der BUGA Heilbronn 2019: "Mischen Sie mit - das Blumenpowerprogramm zum Mitmachen".

Überdimensional blütenbesteckte Mooskugeln in der Blumenhalle. Bild: DBG.

Jeder Mensch hat seine Eigenheiten, doch am Ende fügt sich in der Gruppe alles zu einem harmonischen, organischen Miteinander zusammen. Das ist das Thema des Märchens um ungleiche Nachbarn, dass der 3. Blumenhallenschau auf der BUGA Heilbronn 2019 zugrunde lag. Das Motto lautete dieses Mal: „Mischen Sie mit – Das Blumenpowerprogramm zum Mitmachen“.

Michael Liebrich, Florist aus Holzmaden, zeichnete für die Umsetzung der Geschichte verantwortlich und setzte dies mit exakten Pflanzungen mit Ageratum, Hydrangea und Petunia Vivini um. Auf einem Schachfeld wechseln sich braune Erdflächen mit weißen Sutera ab.

Lothar Keil, einer der Preisrichter, bezeichnete die Qualität der ausgestellten Pflanzen als hervorragend und den Beitrag als „picobello sauber“ gearbeitet. Er war Mitglied der Fachjury, die die gärtnerische und floristische Leistung zu bewerten hatte.

Für die „exzellente Ausführung des geordneten Paradieses“ erhielten Liebrich und sein Team eine Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG) aus der Hand von Rüdiger Eckhardt, dem Ausstellungsbevollmächtigten der DBG. Eine zweite große Goldmedaille gab es für die „außergewöhnliche und floristisch exakte handwerkliche Gestaltung“. Zusätzlich erhielt Michael Liebrich den Ehrenpreis des Fachverbands Deutscher Floristen für die Begeisterung der gesamten Preisrichterrunde.

Eine Große Goldmedaille der DBG ging ebenfalls an die Gärtnerei Kathrin Nübel aus Remseck für ihr sehr gutes Beet- und Balkonpflanzensortiment in außergewöhnlicher Qualität. Der zweite Teil der Schau bildet ein „dynamisches Durcheinander“ ab - umgesetzt mit mächtigen Anthurientürmen sowie floristischen Gestaltungen, in denen sich verschiedene Orchideen wie die Dendrobium pieradii auf Wurzelwerk und sattem Grün zusammenfügen. (ZVG/DBG)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.