Tarifverhandlungen: Deutliches Plus beim Lohn

Neuer Tarifabschluss im Gartenbau für Beschäftigte in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Hessen.

Mehr Geld für Beschäftigte im Gartenbau in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Hessen. Bild: GABOT.

Die Tarifvertragsparteien im Gartenbau in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Hessen einigten sich Ende September in Berlin auf ein deutliches Plus bei den Löhnen und Gehältern für die Beschäftigten.

Wie die IG BAU meldet, werden auf Basis der am 30. September 2016 geltenden Tariflöhne vorab rechnerisch alle Lohngruppen und Gehaltsgruppen um 3% erhöht. Ab 1. Oktober 2018 erhöhen sich die Löhne und Gehälter um 3,1% und ab 1. Mai 2019 um weitere 2,5%. Auszubildende erhalten nach Angaben der Gewerkschaft ab 1. Oktober 2018 im ersten Ausbildungsjahr 40 Euro, im zweiten Ausbildungsjahr 50 Euro und im dritten Ausbildungsjahr 90 Euro mehr Vergütung.

Die Laufzeit des Tarifvertrages beträgt 16 Monate. (Quelle: IG BAU)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.