OptiFreeze: Bahnbrechendes Ergebnis bei Schnittblumen

OptiFreeze hat bei Schnittblumen ein bahnbrechendes Ergebnis erzielt. Die neue und innovative OptiFreeze-Technologie kann die Lebensdauer von Schnittrosen deutlich verlängern.

Rosen bleiben nach einer Behandlung mit OptiFreeze länger frisch. Bild: OptiFreeze.

OptiFreeze hat bei Schnittblumen - speziell bei Rosen - ein bahnbrechendes Ergebnis erzielt. Die innovative Technologie kann die Lebensdauer von Rosen deutlich verlängern, was einen erheblichen Einfluss auf den Markt für Schnittblumen haben könnte.

OptiFreeze begann Anfang Mai 2019 mit der Arbeit an Schnittrosen. Die Erfahrungen aus anderen Projekten trugen nach mehreren positiven Testergebnissen zu einem Durchbruch bei. Schnittblumen wie Rosen haben eine kurze Lebenserwartung, da sie meist einen langen Weg von deAnbaubetrieben in heimischen Vasen haben. Die Rosen, mit der OptiFreeze testete, hat in der Regel eine Lebensdauer von 7-10 Tagen - aber nach einer erfolgreichen Behandlung mit der OptiFreeze-Technologie waren sie auch nach 14 Tagen bei Raumtemperatur noch frisch.

"Wir haben nach der Präsentation auf dem Fleuroselect Gala Dinner in De Lier, Niederlande, am 13. Juni viele positive Kommentare erhalten und sind sehr begeistert von den Reaktionen und dem Interesse an unserer Technologie. Wir arbeiten eng mit Syngenta Flowers zusammen, was uns ermutigt, neue Anwendungen unserer Technologie für verschiedene Produkte zu finden. OptiFreeze wird nun gemeinsam mit Syngenta Flowers die Arbeit mit Schnittblumen intensivieren. Wir werden die Arbeit mit Rosen, verschiedenen Rosensorten und in der zweiten Stufe auch mit anderen Gattungen fortsetzen, sagt Eda Demir Westman, CEO OptiFreeze. (OptiFreeze)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.