Corona: Bestatter weitgehend ohne Staatshilfen

Mehrheit der Bestatter benötigte keine staatlichen Hilfen.

Die Mehrheit der Bestatter hat keine staatlichen Hilfen wegen der Corona-Pandemie in Anspruch genommen. Zwar seien Umsatzeinbußen zu verzeichnen, da in Folge der Kontaktbeschränkungen keine oder nur kleine Trauerfeiern möglich gewesen seien, erklärt die Bundesregierung in der Antwort (19/22989) auf eine Kleine Anfrage (19/22527) der AfD-Fraktion. Insgesamt seien die Mindereinnahmen durch Corona gleichwohl nicht gravierend. Die Bundesregierung beruft sich bei den Angaben auf den Bundesverband Deutscher Bestatter e.V., dem mehr als 80% aller Unternehmen der Branche angeschlossen sind. (hib/PEZ)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.