Muttertag: Geschenke für über 1 Mrd. Euro

Verbraucherinnen und Verbraucher planen mehr als 1 Mrd. Euro für Muttertagsgeschenke auszugeben.

HDE rechnet mit Geschenken für über 1 Mrd. Euro zum Muttertag. Bild: GABOT.

Anlässlich des Muttertages planen Verbraucherinnen und Verbraucher in diesem Jahr, mehr als 1 Mrd.  Euro auszugeben. Das entspricht einem Anstieg um mehr als 5% im Vergleich zum Vorjahr. Das zeigt eine im Auftrag des Handelsverbandes Deutschland (HDE) durchgeführte, bevölkerungsrepräsentative Umfrage unter 1.500 Personen. Beliebtestes Geschenk bleiben demnach Blumen.

„Der Muttertag ist als Kaufanlass etabliert und für den Einzelhandel mit wichtigen Umsatzimpulsen verbunden, ganz besonders im Blumenhandel", so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. In diesem Jahr plant laut HDE-Umfrage fast ein Drittel der Konsumentinnen und Konsumenten, zum Muttertag Ausgaben zu tätigen. Am häufigsten greifen sie dabei weiterhin zu Blumen (62,3%). Auch Lebensmittel (37,1%), Kosmetikprodukte (24,2%) und Gutscheine (21,5%) sind beliebte Muttertagsgeschenke. Im Vergleich zum Vorjahr zeigt sich eine Verschiebung der geplanten Ausgaben von Lebensmitteln hin zu Non-Food-Produkten wie Parfums, Kosmetik und Bekleidung.

Insgesamt prognostiziert der HDE zum diesjährigen Muttertag Geschenkausgaben in Höhe von 1,02 Mrd. Euro im Einzelhandel, nicht berücksichtigt sind hierbei Ausgaben für Gastronomie und Geschenkgutscheine. Das entspricht einem durchschnittlichen Einkaufsbetrag je Person von 18,40 Euro. Im Jahr 2023 lagen die anlassbezogenen Ausgaben zum Muttertag noch bei 973 Mio. Euro. Der Muttertag fällt in diesem Jahr auf den 12. Mai. Die bevölkerungsrepräsentative Umfrage wurde im Auftrag des HDE vom IFH Köln durchgeführt (PdH)

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.