ZVG: Fordert Verstetigung des Bundesprogramms Energieeffizienz

Der ZVG drängt auf eine Verstetigung des Bundesprogramms Energieeffizienz.

Der ZVG drängt auf eine Verstetigung des Bundesprogramms Energieeffizienz. Bild: GABOT.

Der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) erneuert seine Forderung nach einer Verstetigung des Bundesprogrammes Energieeffizienz. Anlässlich des heute vom Bundeskabinett beschlossenen Haushaltplanes verweist der Verband auf die positiven Effekte des Programms und mahnt gleichzeitig langfristige Perspektiven für die Gartenbauunternehmen an.

Vor dem Hintergrund des Erfolges des Bundesprogramms Energieeffizienz hätte der ZVG erwartet, dass die lang geforderte Verstetigung bereits in den neuen Haushaltplänen enthalten ist.

„Angesichts der Auswirkungen der Klimaveränderungen und der nötigen Ressourceneffizienz sind Investitionen der Betriebe unabdingbar“, betont ZVG-Präsident Jürgen Mertz. Die positive Signalwirkung des Bundesprogramms sei unbestritten. Wer sich Gedanken um eine CO2-Reduktion machen solle, brauche Perspektiven für die Zukunft – diese könne aber nicht an Legislaturperioden hängen, so der ZVG-Präsident. (ZVG)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.