NL: Geothermische Wärme Vogelaer übernimmt GWW

Green Well Westland (GWW) und Aardwarmte Vogelaer haben einen Kaufvertrag über den Verkauf von GWW an Aardwarmte Vogelaer unterzeichnet.

Der Anschluss des Wärmenetzes von Aardwarmte Vogelaer an die GWW bietet neue Möglichkeiten, an das integrale Westland-Wärme-System angeschlossen zu werden. Bild: Aardwarmte Vogelaer.

Letzte Woche unterzeichneten Jos Scheffers im Namen von Green Well Westland (GWW) und Danny van den Berg im Namen von Aardwarmte Vogelaer den Kaufvertrag über den Verkauf von GWW an Aardwarmte Vogelaer. Mit dieser Übernahme wird den Gesellschaftern und Kunden der GWW die Versorgung ihrer Gartenbaubetriebe mit geothermischer Wärme in Kürze gesichert. Erdwärme Vogelaer hat die Garantie, genügend Erdwärme zu kaufen, um das zweite Erdwärmekraftwerk zu entwickeln.

Entwicklung von Green Well Westland

Das Geothermieprojekt Green Well Westland ist das erste Geothermieprojekt im Westland und eines der ersten Geothermieprojekte in den Niederlanden. Als Pioniere der Erdwärme haben die Unternehmer hinter GWW in den letzten 15 Jahren viel Energie in die Entwicklung von Erdwärme für den Gartenbau gesteckt. Mit großer Leidenschaft und Stolz haben sie die Geothermie auf die Landkarte gebracht und ihr Wissen und ihre Erfahrung mit neuen Initiatoren, Regierungen, Lieferanten und vielen anderen interessierten Parteien geteilt. Leider hat das Projekt im Laufe der Jahre immer wieder Rückschläge erlitten. Seit über einem Jahr wird keine Erdwärme mehr entnommen, weil die Förderbohrung außer Betrieb ist. Es ist noch nicht ganz klar, was mit den GWW-Bohrungen geschehen wird. Es kann sein, dass einige der Brunnen wieder in Betrieb genommen werden.

Übernahme als Startschuss

Für Geothermal Heat Vogelaer ist die Übernahme von Green Well Westland besonders interessant, um die Gartenbaubetriebe, die jetzt an GWW angeschlossen sind, mit Erdwärme zu versorgen. Die Wärme wird durch eine neue geothermische Heizungsanlage bereitgestellt. Diese Anlage wird sich neben der ersten geothermischen Anlage am Arckelweg in Poeldijk befinden. Das bestehende System versorgt bereits 19 Unternehmen mit Wärme und wird mehr als 400 Wohnungen in dem noch zu errichtenden Wohngebiet Westmade Noord in Monster mit Wärme versorgen. Die neue Anlage wird weitere 16 Gartenbaubetriebe mit Erdwärme versorgen.

Ein Westland-Wärmenetz

Der Anschluss des Wärmenetzes von Geothermal Heat Vogelaer an die GWW bietet neue Möglichkeiten für den Anschluss an das integrale Westland Heat System. Dies ermöglicht den gegenseitigen Austausch von Wärme über eine viel größere Fläche. In Zukunft könnte es auch möglich sein, Restwärme aus dem Rotterdamer Hafen in das Wärmenetz in Poeldijk einzuspeisen.

Unterstützung

Rabobank, AAB NL, Yeald, Ruitenburg, EBH Legal, Cees Advocaten und KRAGD Notarissen unterstützten Aardwarmte Vogelaer und Green Well Westland bei der Realisierung des Geschäfts. (Aardwarmte Vogelaer)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.