Maasdijk: Erste Wärmelieferverträge unterzeichnet

Kürzlich haben die Vorstandsmitglieder der Wärmegenossenschaft Maasdijk als erste den Wärmeliefervertrag für das Erdwärmeprojekt im niederländischen Maasdijk unterzeichnet.

Die Vorstandsmitglieder der Wärmegenossenschaft Maasdijk waren die ersten, die den Wärmelieferungsvertrag für das Geothermieprojekt Maasdijk unterzeichneten. Bild: Energie Transitie Partners.

Die Vorstandsmitglieder der Wärmegenossenschaft Maasdijk machen damit einen wichtigen Schritt bei der Realisierung von nachhaltiger Wärme im Gebiet Maasdijk. Die Produzenten aus Maasdijk und 's-Gravenzande sind die ersten Teilnehmer, die sich mit der Unterzeichnung des Vertrages für 15 Jahre an dieses nachhaltige Erdwärmeprojekt binden.

Der nächste Schritt für Gewächshaus-Gartenbau-Unternehmer

Es liegt nun an den Gewächshaus-Gartenbauunternehmern in der Region, zu prüfen, ob die Erdwärme zu ihrem Unternehmen passt und sich kurzfristig anzumelden. Nur so ist es möglich, das Erdwärmeprojekt innerhalb der gesetzten Frist für die nachhaltige Energieförderung (SDE+) zu realisieren. Mit der beabsichtigten Realisierung von Geothermie Wärme Maasdijk können die Gewächshaus-Gartenbau-Unternehmer bald von Erdgas auf eine nachhaltige Energiequelle umsteigen: Erdwärme und die Realisierung eines großen Wärmesystems: Wärmesystem Westland.

Langfristig ausrichten

"Geothermische Maasdijk wird nur dann erfolgreich sein, wenn es genügend Unternehmer gibt, die bereit sind, das Projekt auf lange Sicht anzugehen. Wenn man jetzt die richtigen Schritte unternimmt, kann man seine Energieversorgung langfristig gut organisieren. Erdwärme ermöglicht es, den Selbstkostenpreis in den Griff zu bekommen und ist außerdem ein großer Schritt in Richtung nachhaltige Produktion", so der Vorstand der Warmtecoöperatie Maasdijk.

Enormer Zugewinn an Nachhaltigkeit

Geothermie Maasdijk untersucht zusammen mit Energie Transitie Partners die Möglichkeit, 3 geothermische Dubletten auf einmal zu realisieren. Die Bohrungen befinden sich einige Meter nebeneinander über der Erde und sind schräg gebohrt, so dass in der Tiefe ein großer Abstand zwischen den Bohrungen besteht (1,5 bis 2 km).

Kräfte bündeln

Geothermie Maasdijk ist eine Zusammenarbeit zwischen der Wärmegenossenschaft Maasdijk und Energie Transitie Partners mit dem Ziel, nachhaltige Wärme für und mit Gewächshaus-Gartenbaubetrieben in Maasdijk anzuregen und zu realisieren. Im vergangenen Jahr wurde der Wärmeliefervertrag gemeinsam mit den Mitgliedern der Wärmegenossenschaften Polanen und Maasdijk ausgearbeitet, wobei das Projekt nach einem Selbstkosten- und Beteiligungsmodell strukturiert wurde. Der vorgeschlagene Standort für das Geothermieprojekt in Maasdijk ist der Lange Kruisweg 26 in Maasdijk. Zu Beginn des Jahres 2020 wurde die notwendige Förderung für nachhaltige Energie gewährt. Das Erdwärmeprojekt wird derzeit noch genauer ausgearbeitet. (Energie Transitie Partners)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.