Royal FloraHolland: Gemeinsam zu mehr Transportinformationen

Der Spediteur Faber Bloementransport ist der erste Spediteur, der Lieferscheine scannt und damit den Erzeugern und Einkäufern, die mit Floriday zusammenarbeiten, einen Einblick in die Lieferung ihrer Bestellungen gibt.

Theun Faber ist Eigentümer von Faber Bloementransport. Bild: Royal FloraHolland.

Anzeige

Theun Faber plädiert schon seit Jahren für einen verstärkten Austausch von Transportinformationen im Zierpflanzensektor. Er wundert sich darüber, dass man als Verbraucher ein Paket von einem zufälligen Webshop für ein paar Euro vollständig verfolgen kann, während ein Käufer eines Blumen- oder Pflanzenpakets von beträchtlichem Wert manchmal keine Ahnung hat, wo sich die Fracht gerade befindet.

Theun Faber ist Eigentümer von Faber Bloementransport, einem Spezialisten für den Transport von Zierpflanzen für Gärtner, Großhändler, Gartencenter und Blumengeschäfte. Mit 20 Lastwagen transportieren sie täglich Blumen und Pflanzen aus der Region Eelde nach Aalsmeer, Rijnsburg und Naaldwijk.

Austausch von Transportinformationen

Faber hat ein klares Ziel: gemeinsam zu mehr Transportinformationen im Zierpflanzensektor zu gelangen. „Wir verfügen über eine enorme Menge an wertvollen Daten, mit denen wir die Branche mit den richtigen Informationen versorgen wollen. Wäre es nicht schön, wenn wir diese Informationen proaktiv weitergeben könnten? Indem Floriday diesen Einblick in die Auftragslage bietet, kann eine Menge Zeit gespart werden, da keine Telefonate mehr geführt werden müssen. Mit diesen Informationen kann jeder seine Prozesse verbessern.

Zeitersparnis

Für einen Käufer ist es sehr wichtig, zu wissen, ob die Lieferung pünktlich erfolgt. Faber: „Es geht jetzt viel Zeit mit der Suche nach Informationen verloren: Wo ist meine Partie?“ Der gesamte Logistikprozess des Käufers ist auf Zeit ausgelegt. Track & Trace-Informationen stellen sicher, dass ein Käufer die richtigen Informationen zur Hand hat und rechtzeitig Anpassungen vornehmen kann, falls die Lieferung zu einem anderen Zeitpunkt als erwartet eintrifft.

Auf die richtige Infrastruktur hinarbeiten

Um dies zu erreichen, ist es wichtig, an der richtigen Infrastruktur zu arbeiten. „Es gibt alle Arten von Handelsströmen, und jeder Spediteur arbeitet auf seine eigene Weise. Ich bin dafür, die gleichen Bausteine miteinander zu verwenden, um die Verbindung der Systeme zu erleichtern. Dadurch können wir Track & Trace-Informationen mit den richtigen Organisationen in der Branche austauschen. Und Floriday bietet dafür die ideale Infrastruktur.“

Pilotprojekt Transportinformationen

Eine Reihe von Spediteuren führt derzeit ein Pilotprojekt durch, um Bestellanfragen in Floriday mit Track & Trace-Informationen anzureichern. Die Idee ist, dass die Spediteure den Brief an verschiedenen Stellen des Prozesses scannen. Dadurch erhält der Käufer einen besseren Einblick, wo sich die Lieferung zum Zeitpunkt befindet.

Letzten Monat wurden die ersten Scans in Floriday durchgeführt. Wenn der Fahrer beim Einladen des Ladungsträgers in den Lkw den einheitlichen Brief einscannt, können Käufer diesen Status in Floriday finden. Dies gilt auch für die Auslieferung an den Käufer oder eingehende Lieferungen innerhalb des Lagers eines Spediteurs. Dank der Bestellinformationen von Floriday sind die Käufer bald besser darüber informiert, welche gekauften Artikel wann versandt werden. (Royal FloraHolland)

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.