Verpackungsgesetz: Vorgeschriebene Registrierung nötig

Ab dem 1. Juli 2022 wird durch Erweiterung des deutschen Verpackungsgesetzes eine vorgeschriebene Registrierung nötig.

Marktplätze (wie Veiling Rhein-Maas) müssen ab dem 1. Juli 2022 kontrollieren, ob ihre Anlieferer das VerpackG einhalten. Bild: RFH.

Anzeige

In Deutschland tritt am 1. Juli 2022 eine Erweiterung des Verpackungsgesetzes (VerpackG) in Kraft. Für jeden, der Produkte in Verkaufs- und/oder Transportverpackungen auf den deutschen Markt bringt, ist ab diesem Stichtag eine Registrierung im LUCID-Verpackungsregister vorgeschrieben. Für Verkaufsverpackungen wird außerdem ein Vertrag mit einem Recyclingunternehmen verlangt. Außerdem müssen Marktplätze (wie Veiling Rhein-Maas) ab dem 1. Juli 2022 kontrollieren, ob ihre Anlieferer das VerpackG einhalten. Vermeiden Sie Bußgelder und beginnen Sie rechtzeitig mit den notwendigen Maßnahmen.

Liefern Sie bei Veiling Rhein-Maas an? Dann gilt für Sie das Verpackungsgesetz (VerpackG), und Sie benötigen zur Anlieferung bei der Veiling Rhein-Maas eine LUCID-Registriernummer. Ab 1. Juli 2022 muss die Veiling Rhein-Maas als deutscher Marktplatz kontrollieren, ob die Anlieferer, die Produkte auf ihrem Marktplatz verkaufen, sich an das Verpackungsgesetz halten. Die Veiling Rhein-Maas wird daher kontrollieren, ob und unter welcher LUCID-Registriernummer Sie im LUCID-Verpackungsregister der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister registriert sind. Produkte von nicht registrierten Anlieferern darf die Veiling Rhein-Maas ab 1. Juli 2022 nicht mehr auf ihrem Marktplatz verkaufen.

Ablaufplan für die vorgeschriebene Registrierung durch Erweiterung des VerpackG zum 1. Juli 2022

Infolge der Erweiterung gilt das Verpackungsgesetz (VerpackG) nun auch für „Business to Business“-Transportverpackungen und nicht mehr nur für „Business to Consumer“-Verpackungen. Das bedeutet, dass einige Maßnahmen durchgeführt werden müssen, die nachfolgend in einem Ablaufplan erläutert werden.

Erläuterung der Begriffe „Transportverpackung“ und „Verkaufsverpackung“:

Verpackungsart auch bekannt alsAbkürzungVerpackungsbeispiele
Transportverpackung'Business to Business' VerpackungB2Bu.a Trays, Eimer und Kartons
Verkaufsverpackung'Business to Consumer' VerpackungB2C u.a. Folien, Etiketten und Pflanzentöpfe (die vor der Nutzung entfernt werden)

Schritt 1: Registrierung im LUCID-Verpackungsregister der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister

Das LUCID-Verpackungsregister ist ein öffentliches Online-Verpackungsregister, in dem alle Betriebe registriert sein müssen, die Verpackungen (B2C und/oder B2B) auf den deutschen Markt bringen. Das war bisher schon für B2C-Verpackungen der Fall; ab 1. Juli 2022 gilt es auch für B2B-Verpackungen.

Das Registrierungsverfahren dauert etwa 15 Minuten.

Schritt 1b: Registrierung von B2B-Transportverpackungen im LUCID-Verpackungsregister hinzufügen

Haben Sie bereits eine LUCID-Registrierungsnummer? Dann kann trotzdem eine weitere Maßnahme notwendig sein. Bringen Sie neben B2C-Verkaufsverpackungen auch noch B2B-Transportverpackungen in Deutschland in den Verkehr? Dann loggen Sie sich bis zum 1. Juli 2022 beim LUCID-Verpackungsregister ein, um dort anzugeben, dass Sie Transportverpackungen für Deutschland verwenden und welche das sind.

Schritt 2: Abschluss eines Vertrages mit einem Recyclingunternehmen für B2C-Verkaufsverpackungen

Eine andere, schon länger bestehende Verpflichtung betrifft den Abschluss eines Vertrages mit einem Recyclingunternehmen über das Volumen an B2C-Verkaufsverpackungen, das jeweils auf den deutschen Markt gebracht wird. Das ist mit Kosten verbunden.

Schritt 3: Registrieren Sie Ihre LUCID-Registriernummer (und den Namen Ihres Recyclingunternehmens) bei Royal FloraHolland

Wie vorstehend erläutert, trifft die Veiling Rhein-Maas als Marktplatz ab dem 1. Juli 2022 eine Kontrollpflicht. Um dies zu ermöglichen, hat Royal FloraHolland in der „Mein Royal FloraHolland“-Umgebung zusätzliche Felder unter dem Titel „Ändern der Registrierung nach Verpackungsgesetz“ (im Abschnitt „Unternehmensdaten“) verfügbar gemacht.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.