Steiermark: Schweres Hagelunwetter

Ein Hagelunwetter hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen: Die Österreichische Hagelversicherung geht von 1 Mio. Euro Gesamtschaden in der steirischen Landwirtschaft aus.

Hagelschäden an Zwetschken, Wagerberg, Steiermark. Bild: Österreichische Hagelversicherung.

Anzeige

Wolkenbruchartige Regenfälle verbunden mit Hagel zogen am 14. Juli eine Spur der Verwüstung über den steirischen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.

„Auf einer Agrarfläche von rund 3.000 Hektar sind schwere Schäden an Acker-, Obst-, Weinkulturen und Grünland entstanden. Der Gesamtschaden in der Landwirtschaft beträgt mehr als 1 Mio. Euro“, so der zuständige Landesleiter, der Österreichischen Hagelversicherung Ing. Josef Kurz, nach einer ersten Schadensaufnahme. (Quelle: Österreichische Hagelversicherung)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.