SIVAL: Silber für Sencrop

Auf der SIVAL in Angers wurde die neuartige Wettersensorenstation "Leafcrop" von Sencrop mit einem Innovationspreis in Silber ausgezeichnet.

Auf der SIVAL in Angers wurde die neuartige Wettersensorenstation "Leafcrop" von Sencrop mit einem Innovationspreis in Silber ausgezeichnet. Bild: GABOT.

Anzeige

Leafcrop ist ein brandneues von der Firma Sencrop entwickeltes Sensorensystem, dass eine wichtige Innovation in den Freilandanbau bringt. Der Leafcrop besteht aus:

- einen Benetzungssensor, der es ermöglicht, die Menge des freien Wassers auf dem Sensor genau zu definieren - genauer als es bisher gemacht werden konnte. Durch die Nachahmung der Eigenschaften eines Blattes und die Verwendung der Form eines echten Blattes (Mimikry) überträgt Leafcrop identisch die Benetzungszyklen, was einen starken Mehrwert für die Krankheitsdetektion bietet.

- 6 weitere höhenverstellbare Sensoren, Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren, die durch Messredundanz (3 für Temperatur und 3 für Luftfeuchtigkeit) und das dazugehörige prädiktive Wartungssystem zuverlässig gemacht werden, um jegliche Messwertdrift zu minimieren oder sogar aufzuheben.

- Qualitäts- und Servicekontinuitätsalgorithmen, die für jedes effiziente und zuverlässige System für den Landwirt und seine Partner unerlässlich sind. Eine Software ermöglicht es dem System, sich selbst zu korrigieren und die Servicequalität für Partner sicherzustellen, die agronomische Dienstleistungen auf der Grundlage von Leafcrop-Daten erbringen.

Die Leafcrop kann somit meteorologische Daten innerhalb einer Parzelle genau messen.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.