Pillnitz: Gewächshaustage mit Ausstellung

Die Pillnitzer Lehr- und Versuchsgewächshäuser öffnen am 2. und 3. März jeweils von 10-17 Uhr ihre Türen für die Öffentlichkeit.

Die Pillnitzer Lehr- und Versuchsgewächshäuser öffnen am 2. und 3. März jeweils von 10-17 Uhr ihre Türen für die Öffentlichkeit.

Anzeige

Traditionell am ersten Märzwochenende öffnen die Partner des "Grünen Forum Pillnitz" wieder die Türen ihrer Lehr- und Versuchsgewächshäuser am Standort Dresden Pillnitz für die Öffentlichkeit. In der Lohmener Straße 10 betreiben das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) und das Julius Kühn-Institut (JKI) in Gewächshäusern und Versuchsparzellen Versuche und Forschung rund um Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, Familien mit Kindern, Studenten, Schüler mit Interesse an den Grünen Berufen, Gartenfreunde, Kleingärtner und viele mehr sind herzlich eingeladen.

Pillnitz ist ebenfalls ein Zentrum der Bildung zum Gartenbau. Interessenten können sich aus erster Hand zur ganzen Breite der Bildungsmöglichkeiten informieren. Die Überbetriebliche Ausbildung am LfULG unterstützt die Berufsausbildung in den sächsischen Gartenbaubetrieben. An den Pillnitzer Fachschulen für Agrartechnik und Gartenbau des LfULG können Abschlüsse als Gartenbautechniker oder Meister in den verschiedenen Fachsparten erworben werden, die zur Führung eines Betriebes berechtigen. Die HTW bietet im gartenbaulichen Bereich Studiengänge, mit denen der Bachelor oder Master erlangt werden können.

Parallel zu den offenen Gewächshaustagen findet deshalb auch wieder der Tag der offenen Tür der Gartenbauschulen Pillnitz statt. Die Fachlehrer stehen am Samstag, 2.3.2019 von 10 bis 14 Uhr bereit und geben Auskunft über die Wege zum Meister oder Techniker im Gartenbau in allen Fachsparten. Der Logistik wegen befinden sich die Informationsstände auch in den Lehr- und Versuchsgewächshäusern.

Ein besonderer Höhepunkt ist die Ausstellung »pflanzen wurzeln«, die von den Pillnitzer Meisterschülern der Fachrichtung Gartenbau gestaltet wurde. Die Wurzeln vieler Pflanzen sind normalerweise nicht sichtbar und haben doch so wichtige Funktionen für Leben und Wachstum. Die angehenden Meisterinnen und Meister wollen den Besuchern anhand ihrer Projekte hautnah demonstrieren, was eine Wurzel alles kann und sichtbar machen, was sonst unter der Erde verborgen ist.

LfULG-Präsident Norbert Eichkorn wird den Tag der offenen Tür am Samstag um 10 Uhr offiziell eröffnen und die Preise für die besten Ausstellungsbeiträge der Meisterschüler verleihen.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.