EAC: Slowakische Stadt erhält ECOT Award 2017

European City of the Trees (ECOT) 2017 ist die slowakische Kreisstadt Trnava. Die Auszeichnung wurde auf der Mitgliederversammlung des Europäischen Baumpflegerats (EAC) in Bratislava am 19.05.2017 verliehen.

Sicherheit geht auch in der Slowakei vor. Manch ein Baum war nicht mehr standsicher und musste gefällt werden. Bild: Trnava.

Anzeige

Baumexperten aus ganz Europa zeigten sich beeindruckt ob der zahlreichen Baumpflanzungen insbesondere in den vergangenen beiden Jahren. Allein in 2015 und 2016 wurden in Trnava mehr Bäume gepflanzt als in zehn Jahren zuvor. Der erste Bürgermeister Peter Bročka zeigt sich besonders stolz: „Die Akzeptanz der Bürger ist uns ein besonderes Anliegen. Wir möchten, dass sich die Bürger mit ihrer Stadt identifizieren. Eine grüne Stadt trägt dazu im besonderen Maße bei. Die Menschen halten sich besonders gerne in unseren Parks und Grünanlagen auf, dieses macht schließlich das Flair einer Stadt aus.“

Winterthur gibt Preis an Trnava weiter

Der Preis wurde feierlich bei sommerlichem Wetter unter reger Anteilnahme von Bürgern und Passanten in der Parkanlage Bernolákov sad überreicht. Hierfür eigens angereist war Beat Kunz, zuständiger Bereichsleiter für Bäume im schweizerischen Winterthur, dem ECOT-Preisträger 2016. „Die Stadt saniert abschnittsweise die Stadtmauer, weshalb auch hin und wieder marode Bäume gefällt werden müssen, deren Wurzeln die Mauerfundamente bereits beschädigt haben. Es ist für uns selbstverständlich, dass ein adäquater Ausgleich geschaffen wird. Die neuen Bäume werden dort gepflanzt, wo der Nutzen für die Bürger am größten ist. Das ist z. B. an den Ringstraßen der Fall, um die Wohnhäuser gegenüber dem Straßenlärm zu schützen“, so Stadtarchitekt Ing. Tomáš Guniš bei der Preisübergabe.

Baumkataster im Aufbau

Das Mittelzentrum Trnava liegt im Westen der Slowakei und ist das Zentrum des gleichnamigen Landkreises, der sich von der tschechischen bis zur ungarischen Grenze entlangstreckt. Die Stadt Trnava hat ca. 65.000 Einwohner und besteht aus der Kernstadt, die mit einer fast vollständig erhaltenen Stadtmauer umringt ist und den äußeren Bezirken jenseits der Ringstraße. Insbesondere die Wohngebiete rund um die Straßen Hlboká und Tehelná sind von großzügigen Grünanlagen umringt. Hier wurden in mehreren Baumpflanzaktionen gemeinsam mit den Bewohnern Bäume in gewohnter Baumschulqualität gepflanzt. Davon animiert fühlten sich offenbar zahlreiche Bürger, die ihrerseits junge Bäume in die Anlagen pflanzen und sogar die Baumscheiben liebevoll gestalten und schützen.

In Trnava sind inzwischen die meisten Bäume nummeriert und inventarisiert. Der Aufbau eines Baumkatasters für die zukünftige nachhaltig planbare Baumpflege ist eines der obersten Ziele. Peter Bročka zieht ein Fazit: „Wir fühlen uns nicht nur geehrt über die Auszeichnung des EAC, sondern verstehen den Preis als Motivation. Nur eine grüne Stadt ist eine lebenswerte Stadt. Die Grünleistungen in einer städtischen Umgebung werden vor dem Hintergrund des Klimawandels von entscheidender Bedeutung für die Wahl von Wirtschafts- und Wohnstandorten.“ (EAC)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.