Erfurt: Gartenbau hat Zukunft

Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Michael Stübgen, besucht die Forschungsstelle für gartenbauliche Kulturpflanzen an der Fachhochschule in Erfurt.

Website der Fachhochschule Erfurt. Screenshot: GABOT.

Anzeige

Dazu erklärt Michael Stübgen: „Sie, unsere Forscher, sind Teil der Zukunft der Gartenbaubranche. Nur durch stetige Innovationen können wir immer besser werden. Das betrifft immer mehr die Bereiche Resistenz, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung.“ Bei seiner Besichtigung konnte sich der Parlamentarische Staatssekretär von der hochqualifizierten Arbeit der Forschungsstelle überzeugen. Die Forschungsstelle für gartenbauliche Kulturpflanzen ist an der Fachhochschule Erfurt angesiedelt und wird durch Projektförderung des BMEL und des Freistaats Thüringen finanziert. Die Forschung hat die Entwicklung von Perspektiven für die jetzigen und zukünftigen Herausforderungen des praktischen Gartenbaus unter Einbindung von Ansätzen und Methoden der modernen Biowissenschaften zum Inhalt. Beispielsweise wird erforscht, welche Mikroorganismen den Pflanzen helfen können, den Befall durch Schadorganismen zu verhindern. (BMEL)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.