Corona: Aufruf an alle Unternehmen in der Grünen Branche

In diesen unsicher scheinenden Zeiten ist es wichtig, dass den Endverbrauchern das Thema Blumen und Pflanzen im Sinn bleibt. Teilen Sie gerne den folgenden Text über Ihre Social-Media-Kanäle im Wortlaut oder verbreiten Sie die Botschaft in Ihren eigenen Worten.

Unter dem Motto "Keep calm and garden on" sind Verbraucher dazu angehalten ihre (Frei)Zeit im Garten zu verbringen. Grafik: GABOT.

Anzeige

Momentan gibt es eine klare Botschaft an uns alle: Bleiben sie daheim und vermeiden Sie unnötige Kontakte. Aber ist dies ein Grund, vor dem Fernseher zu versauern, den Kopf hängen zu lassen? Ganz klar – Nein, keinesfalls!

Während das Virus unser Gemüt fest im Griff hat, uns alle zum Grübeln und unsere Termine durcheinanderbringt, kann man doch in einer Hinsicht aufatmen: Der Wettertrend zeigt nun endlich, dass nach gefühlt endlosen ungemütlichen Tagen mit Regen, Sturm und dunklen Wolken mehr und mehr der Frühling vor der Tür steht. Die Temperaturen steigen in den zweistelligen Bereich und die Natur erwacht zum Leben.

Jetzt heißt es: Nicht den Kopf in den Sand stecken! Raus an die frische Luft - In den Garten oder auf den Balkon! Das ist der perfekte Weg, unsere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und vor allem gegenüber der Risikogruppen, eine Verbreitung des Virus durch persönliche Einschränkungen im Alltag zu minimieren, damit zu verbinden, dass wir nicht die Nerven verlieren und uns auf das schöne besinnen.

Und außerdem: Erinnern Sie sich noch an die Gesellschaftlichen Themen, bevor das Corona-Virus die Medien beherrschte? Klimawandel – Artensterben – und die Folgen für Insekten und Bienen. Denken wir positiv – an eine Zukunft die erblüht und Freude bringt!

Auch die Grüne Branche die jedes Jahr zur Erhaltung der Biodiversität und Artenerhaltung beitragen - vom Erzeuger bis Gartencenter – wird so unterstützt. Arbeitsplätze bleiben erhalten und auch nach der Krise ist unsere Versorgung mit den wunderschönen Pflanzen gesichert.

Machen Sie Ihr Leben zu Hause und im Garten in diesen schwierigen Zeiten angenehm; kaufen Sie Blumen und Pflanzen! Gestalten Sie ihr kleines Refugium – daran hindert Sie nichts. Und auch für die Abwehrkräfte ist die Gartenarbeit an der herrlich frischen Luft ein wahres Wundermittel. Ein wahrer Segen für Körper und Gemütszustand in dieser ungewöhnlichen Zeit.

Kommentare (3)


john der große 21. Mär. | 12:18

Es ist eine Sauerei das die kleinen Blumenläden schließen müssen und Baumärkte und Supermärkte weiterhin blumen verkaufen dürfen. Wo bleibt da der faire wettbewerb ? Das betrifft nicht nur Blumenläden sondern auch sportartikel Mode und viele weitere berreiche. Da muss eine klare Regelung her nur noch Lebensmittel und nichts anderes oder jeder der möchte solle seinen laden wieder öffnen dürfen. hier werden kleine selbständige in den ruin getrieben wärend die großen ketten extra gewinne einstreichen.

MFG

 
Jutta fontaine 17. Mär. | 23:29

Ich arbeite tagtäglich im gartencenter.Wir haben Saison ,das heisst Unmengen von potentiellen Überträgern des corona Virus80% der Kunden waren heute ältere Menschen und Mütter mit Kindern die nicht mehr in die Kita gehen können .Alles sammelt sich bei uns und denken sie sind hier im Freizeitpark.Wie verantwortungslos kann man sein.Wir stehen an der Front.Muss man jetzt Blumen kaufen?TOLLE Massnahme der Regierung....wirklich zu Ende gedacht

 
Ben Becker 17. Mär. | 23:03

Tolle Idee - bitte mehr davon! Ich habe Euren Aufruf "KEEP CALM AND GARDEN ON" mit viel gärtnerischer Gartenfreude bei einem Frischluft-Gang in das nächste blumige Gartencenter geteilt. Dort habe ich mich dann mit vielen blühenden Pflanzen für meinen Garten und meine noch kahle Terrasse eingedeckt, um dort die vielen Blümchen (Beetpflanzen, Balkonpflanzen, Stauden, Frühjahrsblüher und ein paar Sträucher) einzupflanzen!

 

Anzahl Kommentare:3