ZVG: Mit der Politik im Gespräch

Am 17. Januar 2020 war der traditionelle Ministerrundgang auf der Internationalen Grünen Woche mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller.

Im Rahmen des traditionellen Ministerrundgangs begrüßt ZVG-Präsident Jürgen Mertz (zweiter v.li.) Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (Mitte) und Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (rechts). Bild: ZVG/Rafalzyk.

Anzeige

Die Beiträge des heimischen Gartenbaus für Biodiversität und Klimaschutz stellt der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin politischen Entscheidern im Gespräch vor. Bereits an den ersten Messetagen konnte der Verband zahlreiche Gäste der Bundes- und Landespolitik dazu begrüßen. Den Auftakt bildete der traditionelle Ministerrundgang am 17. Januar 2020 mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller.

Unter dem Leitthema "Klima2Go" zeigt der ZVG auf dem Messestand die Handlungsfelder der Branche auf. Dazu zählt die nachweislich erfolgreiche Förderung der biologischen Vielfalt in konventionell bewirtschafteten Erwerbsobstanlagen mit zahlreichen gefährdeten Arten der Roten Liste. Ein weiterer Punkt betrifft die Torfreduktion, die der Verband aktiv begleitet.

Weitere Themen waren die positiven Eigenschaften von Stadtgrün und Friedhöfen für das Stadtklima, aber auch die Herausforderungen der Branche im Zuge der beschlossenen CO2-Bepreisung. Damit der Unterglas-Gartenbau diese stemmen kann, braucht er weiterhin das erfolgreiche Bundesprogramm Energieeffizienz sowie weitere Fördermaßnahmen bei der Umstellung auf Erneuerbare Energien. Mit Blick auf die veränderten Klimabedingungen und die schwindende Verfügbarkeit von Pflanzenschutzmitteln verweist der ZVG am Stand auch auf das, letzte Woche veröffentlichte, Positionspapier zu neuen Züchtungsmethoden. Er spricht sich dafür aus, den Weg für eine innovative Pflanzenzüchtung zu öffnen und das europäische Gentechnikrecht entsprechend anzupassen.

Außerdem präsentiert der Verband seine Nachwuchswerbekampagne „Gärtner. Der Zukunft gewachsen.“, mit der der ZVG Jugendliche für den Gärtnerberuf begeistert. Auch stellt er seine neue Endverbraucherbroschüre zu Insektenfreundlichen Pflanzen „Mit uns blüht‘s auf!“ vor.

Anlässlich der Grünen Woche hat der ZVG zudem seinen Jahresbericht veröffentlicht. Dort stellt er die neuesten Branchendaten und die Verbandsarbeit des letzten Jahres vor. (ZVG)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.