ZVG: "I LOVE GREEN - Tag der Ausbildung"

"1000 gute Gründe Gärtner" Tristan informierte Schüler in der Berufswahlorientierung.

Unter dem Motto „I LOVE GREEN – Tag der Ausbildung“ informierten sich rund 450 Schüler über den Beruf des Gärtners und des Floristen. Bild: Lutz Fischer.

Anzeige

Die „Grünen Verbände“ setzten zusammen mit der Messe Essen auch 2019 ihre Aktivitäten in der Berufsnachwuchswerbung auf der Internationale Pflanzenmesse (IPM) in Essen fort. Am 23. Januar 2019 informierten sich unter dem Motto „I LOVE GREEN – Tag der Ausbildung“ rund 450 Schüler allgemeinbildender Schulen der Klassen 8, 9 und 10 über den Beruf des Gärtners und des Floristen.

Tristan, der „1000 gute Gründe Gärtner“, beriet in diesem Jahr als Experte die Schüler und ihre Lehrer über die Vielfältigkeit der unterschiedlichen Ausbildungsberufe. Auch Eva Kähler-Theuerkauf, Präsidentin des Landesverbandes Gartenbau Nordrhein-Westfalen e. V. gab den Jugendlichen Tipps mit auf den Weg. Bei ihrer Begrüßung wies sie bildlich darauf hin, welche gärtnerischen Produkte uns alle ständig umgeben und brachte die Schüler so zum Staunen.

Spielerisch konnten im weiteren Verlauf der Veranstaltung interessierte Schüler an 10 speziellen Praxisstationen erfahren, mit welchen Dingen man sich im Gartenbau und der Floristik beschäftigt. Drei verschiedene 360-Grad-Filme über den Gartenbau waren hier nur ein Highlight von vielen. Die Aufgaben reichten vom Balkonkasten bepflanzen oder einem Pflanzenquiz bis hin zum Umgang mit verschiedenen Scheren in der Baumschule.

Neben den Schülern waren zum Tag der Ausbildung auch Lehrer als wichtige Multiplikatoren angesprochen.

Der Landesverband Gartenbau Nordrhein-Westfalen, der Verband Garten-, Landschaft und Sportplatzbau NRW, der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer sowie der Fachverband Deutscher Floristen veranstalteten mit Unterstützung der Landwirtschaftskammer NRW, des Zentralverbandes Gartenbau e. V. (ZVG) und der Messe Essen, diese erfolgreiche Nachwuchswerbeveranstaltung. (ZVG/LV NRW)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.