VSGP: 20 diplomierten Gemüsegärtnern und -Gärtnerinnen

Der Verband Schweizer Gemüseproduzenten (VSGP) gratuliert den frisch gebackenen Gemüsegärtner-Absolventen und freut sich über die guten Resultate.

Anzeige

Der Verband Schweizer Gemüseproduzenten (VSGP) gratuliert den frisch gebackenen Gemüsegärtner-Absolventen und freut sich über die guten Resultate. An der gestrigen Diplomfeier konnten die 20 deutschsprachigen Absolventinnen und Absolventen der Gemüsegärtnerausbildung ihre Diplome in Gottlieben TG entgegennehmen.

Mit der Besichtigung der Biotta AG in Tägerwilen TG und einem reichhaltigen Gmüesler-Aépro startete am 6. Juli 2016 die Diplomfeier der Gemüsegärtner-Absolventinnen und -Absolventen 2016. Anschliessend übergab Peter Kistler, Präsident der Berufsbildungskommission des VSGP, die Diplome und die Fähigkeitszeugnisse. Besonders erfreulich war dieses Jahr die Frauenquote, die mit 7 Absolventinnen bei rund 30% lag. Die 20 Kandidatinnen und Kandidaten bekamen von der Stiftung zur Förderung des Ausbildungswesens im Gemüsebau eine Taschenlampe. Sieben Absolventen haben mit einer mündlichen Fachgesprächsnote von 5.5 oder 6.0 abgeschlossen und für diese ausserordentliche Leistung zusätzlich ein Taschenmesser erhalten.

In der Romandie erhalten dieses Jahr fünf Gemüsegärtner-Absolventen das EFZ. In der Deutschschweiz haben zusätzlich vier Absolventen mit dem EBA-Spezialkulturen abgeschlossen. Peter Kistler freut sich über die hohe Anzahl an Absolventen, wünscht sich aber für die Zukunft noch höhere Zahlen. Der Verband Schweizer Gemüseproduzenten wünscht allen Diplomierten viel Erfolg für die Gemüse-Zukunft.

Erfolgreiche Schnupperwoche zur Bekanntmachung des Berufs „Gemüsegärtner“ Der interessante und vielseitige Beruf des Gemüsegärtners ist leider immer noch eher unbekannt, es fehlt an Lernenden. Ausserdem ist es schwierig, diesen Beruf Lernenden ausserhalb der Landwirtschaft näher zu bringen. Seit einigen Jahren kann die Branche nicht genügend Fachkräfte ausbilden.

Aus diesem Grund hat der VSGP dieses Jahr vom 30.5. bis 4.6. schweizweit auf 97 Gemüsebau-Betrieben erstmals Schnuppertage durchgeführt. Das Ziel war, die Bekanntheit des Berufes Gemüsegärtner oder Gemüsegärtnerin zu steigern. Die erste Ausführung der Schnupperwoche wurde von den beteiligten Betrieben als Erfolg bewertet: Rund 60 interessierte Jugendliche liessen sich direkt vor Ort auf einem Betrieb zeigen, was es heisst, täglich frisches Gemüse zu produzieren, zu pflegen und selbst zu vermarkten. Besonders erfreulich ist, dass im direkten Nachgang zur Woche bereits ein Lehrvertrag abgeschlossen werden konnte. Die Berufsbildungskommission des VSGP hat aufgrund des Erfolgs beschlossen, die Aktion im 2017 zu wiederholen. Diesmal als Schnuppertag, der am 30. Mai 2017 stattfinden wird.

Diverse Lehrstellen sind auch dieses Jahr noch frei. Auf der Internetseite des VSGP unter www.gemuese.ch/berufsbildung ist ein Lehrstellen-Verzeichnis mit allen Lehrbetrieben aufgeschaltet.  

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.