Von Ehren: Baum­pflan­zung mit Minis­terin Klöckner

Auf Initiative des ersten parlamentarischen Geschäftsführers der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Michael Grosse-Brömer, hat die Baumschule Lorenz von Ehren gemeinsam mit dem Bund deutscher Baumschulen und Bundesministerin Julia Klöckner im Garten des Bundeslandwirtschaftsministeriums einen Eisenholzbaum gepflanzt.

v.l.n.r.: Michael Grosse-Brömer, Julia Klöckner, Bernhard von Ehren und Markus Guhl bei der Baumpflanzung. Bild: BdB.

Anzeige

Der Eisenholzbaumaum, botanisch Parrotia, gilt als einer der Zukunftsbäume für die Begrünung in Deutschland.

Bernhard von Ehren, Vizepräsident des BdB, konnte Ministerin Klöckner und Grosse-Brömer die besonderen Eigenschaften des Baumes erläutern. Insbesondere die Klima- und Schadresistenz hob er hervor. Alle waren sich einig, dass der Umbau der grünen Infrastruktur in Deutschland klimagerecht angegangen werden muss. 

In einem anschließenden Fachgespräch, zu dem auch das Gartenbaureferat des Ministeriums hinzugezogen wurde, wurde insbesondere das Thema Nachhaltigkeit vertieft. Gegenstand der Erörterung waren die Verwendung von Kunststoffen und Torf sowie die vielfältige Biodiversitätsleistung in den Quartieren der Baumschulen. (BdB)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.