VLAM: Belgien blickt auf erfolgreiche Fruit Logistica zurück

Vom 7. bis 9. Februar 2024 traf sich die globale Kartoffel-, Obst- und Gemüsebranche im pulsierenden Berlin zur Fruit Logistica. Mit 2.770 Ausstellern und mehr als 66.000 Fachbesuchern aus 145 verschiedenen Ländern unterstrich die Messe erneut ihre Bedeutung als führende Plattform für den internationalen Obst- und Gemüsehandel.

VLAM @Fruit Logistica 2024. Bild: VLAM.

Anzeige

Die Größe der Fruit Logistica ist nach wie vor beeindruckend: in 27 ausverkauften Messehallen erwartete die Besucher ein bunter Mix aus Farben, Gerüchen und Geschmäckern. Neben konventionellen Erzeugnissen wurden innovative Erzeugnisse, Dienste und Technologien ins Rampenlicht gerückt.

Mit von der Partie waren 31 flämische Exporteure von Obst, Gemüse, Kartoffeln und Obstbäumen, die eindrucksvoll die globale Ausrichtung der flämischen Agrarbranche inszenierten.

An allen drei Messetagen war die Fruit Logistica stark frequentiert. Der inzwischen in Halle 27 fest etablierte Gemeinschaftsstand von Flanderns Agrar-Marketing-Büro VLAM verzeichnete ein hohes internationales Besucheraufkommen. Die flämischen Unternehmen lobten unisono Quantität und Qualität der Fachbesucher. (VLAM)

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.