Veiling Rhein-Maas: Fünfter Kunden- und Anlieferertag

Am Dienstag, den 12. Januar 2016, richtete die Veiling Rhein-Maas im fünften Jahr in Folge den "Kunden- und Anlieferertag" aus, zu dem alle Kunden und Anlieferer der Versteigerung eingeladen waren.

Anzeige

Am Dienstag, den 12. Januar 2016, richtete die Veiling Rhein-Maas im fünften Jahr in Folge den „Kunden- und Anlieferertag“ aus, zu dem alle Kunden und Anlieferer der Versteigerung eingeladen waren. Nach dem Empfang im Foyer nahmen die mehr als 500 Gäste, die der Einladung gefolgt waren, zunächst im Versteigerungssaal Platz, in dem der erste Teil der Veranstaltung stattfand. Dort wurde die Veranstaltung mit der Präsentation des neuen Imagefilms der Veiling Rhein-Maas eröffnet.

Anschließend informierte der Geschäftsführer der Veiling Rhein-Maas, Ruud Knorr, alle Anwesenden über den Verlauf des Jahres 2015, in dem der Marktplatz in Straelen-Herongen einen Umsatzzuwachs von 4,3% verzeichnen konnte. Darüber hinaus stellte er die wichtigsten Projekte für das Jahr 2016 vor, die dazu beitragen sollen, diese positive Entwicklung im neuen Jahr fortzusetzen.

Im Anschluss präsentierte Herr Rupert Fey (beyond-flora) vier ausgewählte Megatrends und ihre Auswirkungen auf die Wahrnehmung und den gesellschaftlichen Stellenwert von Blumen und Pflanzen. Er stellte anhand von praktischen Beispielen die Themen „Neue Konsummuster“, „Digitale Kultur“, „Neue Stufe der Individualisierung“ sowie „Nachhaltigkeit“ vor und zeigte, mit welchen innovativen Ansätzen in der grünen Branche schon heute auf diese Trends eingespielt wird. Während des zweiten Teils der Veranstaltung hatten die Gäste in einer atmosphärisch dekorierten Verlade- und Anlieferungshalle die Möglichkeit, detailliertere Informationen zu den von Herrn Fey präsentierten vier Themengebieten zu erhalten.

Im Themengebiet „Neue Konsummuster“ konnten alle anwesenden Kunden und Anlieferer sich ausführlich sowohl über die Initiative „Blumen - 1.000 gute Gründe“ von Landgard als auch über die Kampagnen des Blumenbüro Hollands informieren und Werbematerialien mitnehmen. Einer der Publikumsmagneten in der Halle war die „1.000 gute Gründe-Topfball-Challenge“, bei der je zwei Spieler gegeneinander antreten konnten und innerhalb von 30 Sekunden mit Bällen in als Blumentöpfe gestaltete Wurflöcher treffen mussten. Auf der Ausstellungsfläche zur „Digitalen Kultur“ stand das Thema Produktbilder für die Vermarktung bei Veiling Rhein-Maas im Mittelpunkt. Die Gäste konnten sich bei den Ansprechpartnern für Produktbilder der Veiling Rhein-Maas informieren und Fragen zu diesem Thema stellen. Außerdem gaben Vertreter der Firmen MERULIN und UNICO mittels eines mobilen Fotostudios praktische Tipps zur Erstellung repräsentativer Produktfotos. Zum Thema „Neue Stufe der Individualisierung“ konnte einer Präsentation der Firma Fleurop gefolgt werden und der Geschäftsführer des Blumencenters Chudziak erläuterte seine Erfahrungen hinsichtlich der Zusammenarbeit mit Fleurop. Im vierten Themengebiet präsentierten Ansprechpartner von „Fairtrade Deutschland“ die Fair-Trade-Zertifizierung im Blumen- und Pflanzenhandel. (VRM) 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.