Veiling Rhein-Maas: Blickt positiv auf 2019 zurück

Veiling Rhein-Maas blickt insgesamt auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2019 zurück und verzeichnet mit einem Produktumsatz von fast 350 Mio. Euro eine leichte Steigerung.

Dieses Jahr wird Veiling Rhein-Maas weitere Investitionen in den Versteigerungssaal tätigen. Bild: GABOT.

Anzeige

Veiling Rhein-Maas blickt insgesamt auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2019 zurück und verzeichnet mit einem Produktumsatz von fast 350 Mio. Euro eine leichte Steigerung im Vergleich mit dem Vorjahr. Die physische Uhr bleibt am Marktplatz in Straelen-Herongen weiterhin der wichtigste Vermarktungskanal und erzielte 2019 eine Steigerung des Produktumsatzes um fast 2% im Vergleich mit dem Vorjahr. Das Weihnachtsgeschäft verlief 2019 hervorragend, sodass Veiling Rhein-Maas den umsatzstärksten Dezember seit Gründung des Unternehmens 2010 erzielte.

Positiver Trend bei Uhrvorverkauf und Fernkauf

Der digitale Vermarktungskanal Uhrvorverkauf entwickelt sich weiterhin positiv und erzielte 2019 eine Steigerung des Umsatzes um mehr als 11% im Vergleich mit dem Vorjahr. Erfreulicherweise bieten bereits viele Schnittblumen-Anlieferer ihre Produkte im Uhrvorverkauf an, die Beteiligung auf Seiten der Anlieferer von Gartenpflanzen ist jedoch noch steigerungsfähig. Seit Dezember 2019 haben die Kunden des Marktplatzes die Möglichkeit, die für montags im Uhrvorverkauf angebotenen Produkte bereits samstags zu reservieren. Der kumulierte Anteil des Fernkaufumsatzes am Gesamtumsatz der Versteigerung lag 2019 bei fast 30%, was einer geringen Steigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht.

Webshop für Schnittblumen und Topfpflanzen

Nach der ersten Präsentation des Webshops von Veiling Rhein-Maas auf dem Kunden- und Anlieferertag und der IPM 2019, wurde dieser im vergangenen Jahr intensiv getestet und ausgebaut, sodass der neue Webshop Anfang Januar 2020 offiziell online gehen konnte. Mit der Einführung des Webshops geht Veiling Rhein-Maas im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung auf die Wünsche der Kunden und Anlieferer ein. Der Webshop bietet ein noch breiteres Sortiment an, beispielsweise Nischenprodukte und Arrangements, und verschafft den Kunden und Anlieferern der Versteigerung eine weitere Ein- und Verkaufsmöglichkeit. Veiling Rhein-Maas bedankt sich nochmals herzlich bei allen Kunden und Anlieferern, die den Aufbau des Webshops in der Pilotphase unterstützt haben!

Modernisierung im Versteigerungssaal

2019 wurden bereits die ersten Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen im Versteigerungssaal durchgeführt. Seit November 2019 werden die Bedienelemente an allen Tribünenplätzen modernisiert. Dieses Jahr wird Veiling Rhein-Maas weitere Investitionen in den Versteigerungssaal tätigen, z. B. wird die komplette Uhrenfront auf LED umgerüstet.

Veranstaltungshighlights 2019

Das erste Highlight des Jahres war der Kunden- und Anlieferertag 2019 zum Thema „Marketing für die grüne Branche im digitalen Zeitalter“, welcher von etwa 450 Gästen besucht wurden. Im März organisierte Veiling Rhein-Maas gemeinsam mit dem Fachverband Deutscher Floristen (FDF) die sehr gelungene Trendausstellung „Rhein-Maas Next“ im Foyer der Versteigerung. Die bereits fünfte Edition – dieses Mal zum Thema „wedding dreams“ – inspirierte viele Kunden der Versteigerung zu den aktuellen Hochzeitstrends 2019. (Veiling Rhein-Maas)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.