Veiling Rhein-Maas: 2018 höchster Produktumsatz

Die Veiling Rhein-Maas schließt das Geschäftsjahr 2018 trotz schwieriger Witterungsbedingungen im Frühjahr, als auch im Sommer positiv ab.

Veiling Rhein-Maas schließt 2018 trotz Herausforderungen positiv ab. Bild: GABOT.

Anzeige

Veiling Rhein-Maas blickt insgesamt auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2018 zurück. Trotz der schwierigen Witterungsumstände - unter anderem die winterliche Witterung im Februar und März sowie die lange Hitzeperiode im Sommer - schließt Veiling Rhein-Maas das Geschäftsjahr mit einer Steigerung des Produktumsatzes um 1,1% ab. Somit realisierte Veiling Rhein-Maas 2018 mit mehr als 348 Mio. Euro den bisher höchsten Produktumsatz seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2010.

Uhrvorverkauf weiterhin beliebt

Die physische Versteigerung bleibt weiterhin der wichtigste Vermarktungskanal am Marktplatz in Straelen-Herongen, so erzielte die Versteigerungsuhr eine leichte Steigerung des Produktumsatzes um 0,3% im Vergleich zum Vorjahr. Dabei lag der Anteil des Fernkaufumsatzes am Versteigerungsumsatz 2018 bei 28,2%, was einer geringen Steigerung im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Uhrvorverkauf erfreut sich weiterhin steigender Beliebtheit bei den Kunden der Versteigerung. Das für 2018 für den Uhrvorverkauf geplante Umsatzziel wurde übertroffen. So erzielte dieser digitale Vermarktungskanal einen Produktumsatz von 10,5 Mio. Euro, was einer Steigerung von 67,5% im Vergleich mit dem Vorjahr entspricht. Auch der Klokservice von Veiling Rhein-Maas schließt das Jahr positiv mit einer Steigerung des Produktumsatzes um 4,1% ab.

Maßnahmen zur Optimierung der Schnittblumenverteilung

Veiling Rhein-Maas hat im vergangenen Jahr bereits mehrere Maßnahmen durchgeführt, um den Prozess der Schnittblumenverteilung zu optimieren, damit die Kunden des Marktplatzes ihre Produkte schneller erhalten. Diese Maßnahmen haben inzwischen zu positiven Resultaten geführt.

Qualitativ hochwertige Produkte stark nachgefragt

Bei den Kunden der Versteigerung sind weiterhin bepflanzte Schalen und Arrangements sowie hochwertige Produkte sehr beliebt. Darüber hinaus wurden bei Schnittblumen insbesondere Lisianthus und Hortensien verstärkt nachgefragt. Aufgrund der positiven Erfahrungen bei der Einführung von „Premium Quality“ bei Veiling Rhein-Maas wurde dieses Prädikat im Jahr 2018 auch bei Gypsophila, Ilex und Alstroemeria erfolgreich eingeführt.

Veranstaltungshighlights 2018

Das erste Highlight des Jahres war der Kunden- und Anlieferertag 2018 zum Thema „Zukunftschance Digitalisierung in der grünen Branche“, welche von etwa 440 Gästen besucht wurde. Im April eröffneten der Fachverband Deutscher Floristen (FDF) und Veiling Rhein-Maas gemeinsam die vierte Edition der Trendausstellung „Rhein-Maas Next“ - dieses Mal zum Thema „Muttertag“ - im Foyer der Versteigerung. Im August 2018 präsentierte Veiling Rhein-Maas sich auf dem Rosenfestival in Lottum (NL), welches dieses Jahr ca. 45.000 Besucher anzog. Veiling Rhein-Maas freut sich, dass sich sehr viele Besucher positiv über den Pavillon der Versteigerung „World of Roses“ geäußert haben. Die schönen Produkte der Anlieferer der Versteigerung wurden bei vielen Veranstaltungen und Messen von Veiling Rhein-Maas eindrucksvoll in Szene gesetzt.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.