Valoya: Gibt den Rücktritt Lars Aikala bekannt

Der CEO von Valoya, Lars Aikala, wird das Unternehmen Anfang 2021 verlassen. Zu diesem Zeitpunkt wird er dem Unternehmen seit seiner Gründung insgesamt 12 Jahre gedient haben. Die Suche nach einem neuen Chief Executive Officer ist im Gange.

Lars Aikala wird Valoya Anfang 2021 verlassen. Bild: Valoya.

Anzeige

Valoya wird weiterhin seine Strategie umsetzen, hochwertige, forschungsbasierte LED-Belichtungslösungen für den Gartenbau an seine Kunden in den Bereichen Pflanzenbau, Heilpflanzen und vertikale Landwirtschaft weltweit zu liefern.

"Valoya hat seit seiner Gründung im Jahr 2009 einen langen Weg zurückgelegt. Mit unseren forschungsbasierten, bewährten Belichtungslösungen für den Gartenbau, die von unseren Kunden weltweit geschätzt werden, haben wir heute eine einzigartige Position auf dem Markt. Mit unseren Innovationen und über 600 Pflanzenversuchen sind wir seit mehr als einem Jahrzehnt Vorreiter in diesem Markt. Wir haben ein internationales Patentportfolio von mehr als 100 erteilten Patenten aufgebaut, das unsere Innovation demonstriert und schützt. Unser großartiges Team und unsere großartigen Wiederverkäufer bedienen unsere Kunden in mehr als 50 Ländern mit Engagement und Hingabe", sagt Lars Aikala. Er fährt fort: "Natürlich hatten wir im Laufe der Jahre auch einige Herausforderungen zu meistern. Die jüngste, COVID-19, hat wieder einmal bewiesen, dass das Team stark an einem Strang zieht, um zu gewinnen. Ich bin sehr stolz darauf, dass wir es in diesen herausfordernden Zeiten geschafft haben, ein Umsatzwachstum im Jahr 2020 zu erzielen und - was noch wichtiger ist - auch unsere Profitabilitätsziele zu übertreffen. Valoya hat jetzt ein starkes Fundament und ich bin sicher, dass die Zukunft von Valoya sehr rosig sein wird."

Der Wechsel kommt auf Wunsch von Lars Aikala, der sich wieder der Intensität, dem Nervenkitzel und den Herausforderungen bei der Schaffung neuer Geschäfte widmen will. Das Board of Directors und Lars Aikala sind sich einig, dass jetzt ein guter Zeitpunkt für den Wechsel ist. Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, wird Aikala weiterhin als CEO arbeiten, bis ein Nachfolger gefunden ist.

"Mit seiner Leidenschaft, seinem unermüdlichen Einsatz und seiner einzigartigen Expertise hat Lars Aikala Valoya zu dem großartigen Unternehmen gemacht, das es heute ist. Im Namen des Vorstands und der Eigentümer möchte ich mich bei Lars für seinen sehr wertvollen Beitrag zur Entwicklung von Valoya aufrichtig und herzlich bedanken", sagt Christer Härkönen, Vorstandsvorsitzender von Valoya. (Valoya)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.