Rheinland: Die Frühäpfel sind reif!

Die Verbraucher können jetzt endlich wieder auf Äpfel aus heimischer Produktion zurückgreifen, denn im Rheinland hat in den letzten Tagen die Ernte der ersten Frühäpfel begonnen. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn hin.

Anzeige

Die Verbraucher können jetzt endlich wieder auf Äpfel aus heimischer Produktion zurückgreifen, denn im Rheinland hat in den letzten Tagen die Ernte der ersten Frühäpfel begonnen. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn hin.

Frühäpfel sind sehr saftig und erfrischend. Allerdings sind sie in der Regel weniger süß als die späten Apfelsorten. Weil sie nur für kurze Zeit lagerfähig sind, nehmen viele Lebensmitteleinzelhändler Frühäpfel leider nicht in ihr Sortiment auf.

Daher sind Sortennamen wie Mantet, Astramel, Discovery, Jamba oder Sunrise vielen Verbrauchern unbekannt, da sie nur direkt ab Hof, über den Wochenmarkt oder über Obstfachgeschäfte erhältlich sind. Besonders beliebt bei Verbrauchern ist die Sorte „Delbarestivale“, die geschmacklich den mittelfrühen Apfelsorten wie etwa Elstar oder Gala sehr ähnelt.

Wie alle Äpfel enthalten auch Frühäpfel eine große Zahl an Vitaminen und Mineralstoffen, und sie sind kalorienarm. Besonders durch ihre Saftigkeit sind sie bei heißem Wetter eine ideale Zwischenmahlzeit. (rlv) 

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.