Tulpen aus Amsterdam: Niederländische Visitenkarte

Weltweites Interesse beim Start der neuen Schnitttulpensaison. Tulpen Promotion Niederlande (TPN) organisierte am Samstag, 21. Januar zum sechsten Mal in Folge den Nationalen Tulpentag. Höhepunkt war der Pflückgarten mit 200.000 Tulpen im Herzen Amsterdams.

Anzeige

Weltweites Interesse beim Start der neuen Schnitttulpensaison. Tulpen Promotion Niederlande (TPN) organisierte am Samstag, 21. Januar zum sechsten Mal in Folge den Nationalen Tulpentag. Höhepunkt war der Pflückgarten mit 200.000 Tulpen im Herzen Amsterdams. Besucher konnten kostenlos Tulpen pflücken. TPN Vorsitzender Arjan Smit: "Der Nationale Tulpentag hat sich zu einer Veranstaltung der Weltklasse entwickelt - mit rund 17.000 internationalen Besuchern. Das Interesse der in- und ausländischen Presse ist groß und bei Social Media waren Tulpen ein ‚trendy’ Thema. Wir hätten uns keinen besseren Start der Tulpensaison vorstellen können" Das Thema des Nationalen Tulpentages war "Dutch Design" und kam dank der Gartengestaltung von Floris Hover zustande. Auch an anderen Stellen in den Niederlanden wurde der Tulpentag groß gefeiert. Hunderte Floristen und Gartenzentren organisierten Tulpen Workshops und Vorführungen.

International
Die niederländischen Tulpen finden weltweit ihren Weg zu Floristen, Supermärkten und Fachgeschäften. Im Jahr 2017 wird die Tulpenproduktion in den Niederlanden zum ersten Mal die 2 Milliarden Marke übersteigen. Im vergangenen Jahr war die Produktion 1,9 Milliarden Schnitttulpen mit einem Exportwert von 250 Mio. Euro. Tulpen haben in den letzten Jahren deutlich an Beliebtheit zugenommen aufgrund der hohen Qualität, Einheitlichkeit, dem erweiterten Sortiment sowie Nachhaltigkeit. Niederländische Tulpen werden gegenwärtig nicht im Boden, sondern vor allem auf dem Wasser ohne chemische Mittel angebaut. Der Energieverbrauch bei der Produktion ist im Vergleich zu anderen Blumen sehr niedrig und nimmt nach wie vor jährlich ab.

Tulpentag
Der Nationale Tulpentag existiert seit 2012. Jedes Jahr am dritten Samstag im Januar wird der Start der neuen Schnitttulpensaison gefeiert. Bis Ende April (ca. 100 Tage) ist die holländische Tulpe weltweit in mehr als 1.000 verschiedenen Arten erhältlich. Von hellgelb bis dunkelviolett, lilienförmig bis gefranst und zweifarbig bis zu doppelter Blüte. Der Tulpentag ist eine Initiative von TPN. (Quelle: TPN)  

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.