Treppenbauseminar: Der Junggärtner NRW

Die Grundlagen des Treppenbaus lernten motivierte Auszubildende des Garten- und Landschaftsbaus am 18. November 2017 beim Seminar "Stufe um Stufe" der nordrhein-westfälischen Junggärtner in Münster-Wolbeck.

Gruppenbild mit Treppe. Bild: Tobias Szczepanski.

Anzeige

Referent Uli Tieskötter führte die Teilnehmer zunächst in die theoretischen Grundlagen des Treppenbaus ein, ehe die Azubi „Stufe um Stufe“ selbst Hand anlegen durften und sich an die unterschiedlichen Treppenarten „Blockstufe“, „Stellstufe“ und „Legstufe“ machten und das gestalterische Potential von Treppen selbst visuell erleben durften.

Angefangen von der Berechnung und Bemessung, über das korrekte Setzen der ersten Stufe erarbeiteten sich die Anwesenden in Zweierteams Stück für Stück ihre persönliche Treppe. Immer wohl begleitet durch den Referenten Tieskötter, der immer wieder mit praktischen Tipps zur Seite stand und aufzeigte, wie welche gern gemachten Fehler vermieden werden können.

Natürlich durfte auch der Spaß beim Seminar nicht zu kurz kommen, hatten sich die Teilnehmer doch freiwillig dafür entschieden, ihre teilweise freien Samstage zugunsten der persönlichen Weiterbildung zu opfern und ihr fachliches Können zu erweitern.

Am Ende des Seminartages blickten die Organisatoren in zufriedenen Gesichter und freuten sich, dass die Teilnehmer sich bereits nach den nächsten Seminaren der Junggärtner erkundigten. (Quelle: Junggärtner NRW)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.