Trend: Online-Boom verändert Obst- und Gemüsehandel

Von einer "Disruption in der Distribution" des Obst- und Gemüsehandels spricht der "FRUIT LOGISTICA Trend Report 2018" der Managementberatung Oliver Wyman für die Messe Berlin. Gerade neue Technologien werden den Umfang und die Art des Handels verändern.

Neue Technologien werden den Umfang und die Art des Handels verändern. Bild: GABOT.

Anzeige

Die gute Nachricht: In allen Teilen der Welt wird in den kommenden Jahren mehr Obst und Gemüse konsumiert, und die Menschen sind bereit, mehr Geld für frische Nahrungsmittel auszugeben. Diese Entwicklung wird sich je nach Region unterschiedlich schnell und intensiv vollziehen: Während in Europa und Nordamerika der Obst- und Gemüsekonsum bis zum Jahr 2030 nur leicht wächst, wird die Nachfrage in Asien, Afrika und im Mittleren Osten deutlich steigen.

Doch nicht nur die Menge, auch die Art des Verzehrs wird sich ändern: So wird der Außer-Haus-Konsum von Obst und Gemüse noch zunehmen und im Jahr 2030 32% des Gesamtkonsums ausmachen. Der Online-Handel bringt mit 6% Wachstum neue Herausforderungen für die Produzenten und die Lieferkette mit sich. Während der Supermarktkunde vor Ort seine Paprika oder seine Avocado anfassen und auswählen kann, gibt es online diese Möglichkeit nicht. „Also muss im Hintergrund eine deutliche Selektion stattfinden. Bei unseren Interviews mit Produzenten kam heraus, dass diese zum Teil nur 25% ihrer Ernte als geeignet betrachten, um online vertrieben zu werden“, sagt Rainer Münch, Partner bei Oliver Wyman und Autor des Trendreports.

Der Vertrieb über Online-Plattformen bietet auch neue Herausforderungen für die Lieferkette: Sie muss schneller, flexibler, präziser und transparenter werden. Strategische Partnerschaften und geringere Standzeiten können dazu beitragen, dass die Ware schnell und frisch zum Konsumenten kommt. Global Player wie Walmart oder Carrefour möchten durch den Einsatz der Blockchain-Technologie Lieferprozesse punktgenau abstimmen. Der Kunde kann dann im Laden einen QR-Code scannen und erfährt darüber, von welchem Bauern sein Obst und Gemüse stammt. (Quelle: FL)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.