toom: Nutzt erstmals Google Sprachassistent

Ob Wetterauskunft, Wegbeschreibungen oder Essensbestellung - Sprachassistenten sind heutzutage alltägliche Begleiter und Helfer. Als erster Baumarkt geht toom nun mit eigenen Basisfunktionen an den Start. Fragen wie "Wo ist der nächste toom?", "Wie lange hat toom geöffnet?" oder "Welche Serviceleistungen bietet toom?" können nun ganz schnell beantwortet werden.

Mit dem neuen Google Sprachassistenten lassen sich nun ganz leicht die Öffnungszeiten oder Serviceleistungen des nächsten toom Marktes erfragen. Bild: toom.

Anzeige

toom stellt sich digital immer breiter auf: Über den Click & Reserve-Service können Kunden bereits seit 2017 Produkte online kostenfrei reservieren und im nächstgelegenen toom Markt abholen. Außerdem bietet toom seit März 2019 im Online-Shop über 10.000 Artikel an, die bis zur Haustür geliefert werden. Zusätzlich finden Kunden auf toom.de alles zu den weiteren stationären Services, wie Mietgerät- und Transporterverleih sowie die Kreativwerkstatt mit inspirierenden Ideen zum Nachbauen. Darüber hinaus bietet toom auch online seinen 3D Druck-Service an. Nun geht die Baumarktkette noch einen Schritt weiter, um die Kunden über die verschiedenen Kanäle bestmöglich zu erreichen und zu unterstützen.

Entwickler aus dem Cross Channel-Bereich bei toom haben erste Basisfunktionen für den Google Sprachassistent entwickelt. Ganz bequem können Kunden nun die wichtigsten Informationen über „ihren“ toom abrufen: Wo ist der nächste Markt, wie sind die Öffnungszeiten, welche Serviceleistungen werden geboten und wie lange brauche ich aktuell zum Markt (Navigation). Der Assistent reagiert auf den Befehl „Okay Google!“ und wird in Deutschland am häufigsten genutzt.

Sprachassistenten bieten eine schnelle Informationsauskunft durch Sprechen statt Eintippen. Experten sind der Meinung, dass die Nutzung dieser digitalen Funktion immer weiter ansteigt und in Zukunft dominiert. toom plant, die Funktionen auszubauen – zum Beispiel sollen Kunden zukünftig ganz einfach die neuesten Angebote über den Sprachassistenten abrufen können.

Durch die stetige Digitalisierung weiterer Produkte und der Perfektionierung des Omni-Channel Auftritts strebt toom einen kontinuierlichen Ausbau seines digitalen Services an, um seine Kunden ein immer umfangreicheres Einkaufserlebnis zu ermöglichen und sie kanalübergreifend informieren und bedienen zu können. (toom)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.