The Greenery: Erste Gurken aus beleuchtetem Anbau

The Greenery hat die ersten niederländischen Gurken aus dem belichtetem Anbau von Qcumber versteigert. Durch Experimente mit der Beleuchtung sind die Gärtner in der Lage, früher als je zuvor zu ernten.

Die niederländische Gurkensaison ist bei The Greenery jetzt offiziell gestartet. Bild: Kees Hendriks/ The Greenery.

Anzeige

Jetzt hat The Greenery die ersten niederländischen Gurken von Qcumber aus belichtetem Anbau versteigert. Das war der offizielle Start der niederländischen Gurkensaison bei The Greenery. Durch Experimente mit der Belichtung sind die Gärtner in der Lage, früher als je zuvor zu ernten. Es wird erwartet, dass niederländische Gurken innerhalb weniger Jahre das ganze Jahr über verfügbar sein werden.

Die niederländischen belichteten Gurken sind von höchster Qualität. Das Produkt ist gut in der Farbe und auch der Geschmack ist ausgezeichnet. Die Fans werden diese Gurken absolut zu schätzen wissen und es gibt eine steigende Nachfrage, sowohl von Seiten der Niederländer als auch von Einzelhändlern in den Nachbarländern. Vor allem die Frische und Qualität der Gurken, die niederländische Herkunft aber auch die Versorgungssicherheit spielen eine wichtige Rolle bei der Aufnahme in das Sortiment.

Erlös aus der Spende an das Prinzessin-Máxima-Zentrum

Die erste Kiste mit Gurken kostet 1.200 Euro und wurde an VOF de Best verkauft. Die Gurkengärtnter haben diesen Betrag verdoppelt und spenden das Geld an das Princess Máxima Centre für den Kampf gegen Kinderkrebs. (The Greenery)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.