TEKU: Großer Ausschnitt für tiefe Blicke

Im vergangenen Jahr hat TEKU Pöppelmann mit dem neuen Druckverfahren TEKU Flex+ zum Bedrucken von Kulturtöpfen auf der IPM für großes Aufsehen gesorgt.

Anzeige

Im vergangenen Jahr hat TEKU Pöppelmann mit dem neuen Druckverfahren TEKU Flex+ zum Bedrucken von Kulturtöpfen auf der IPM für großes Aufsehen gesorgt. Doch die mit den attraktivsten Motiven bedruckten Töpfe nutzen wenig, wenn sie in Verkaufstrays verschwinden und der Kunde sie gar nicht sehen kann. Die passende Antwort gibt Pöppelmann zur IPM 2013 mit dem neuen Verkaufstray TT 2556-12 AZ/8.

Durch den weit ausgeschnittenen Rand und den damit großflächigen Sichtbereich rückt das TEKU Topftray 2556-12 AZ/8 insbesondere die bedruckten Töpfe optimal ins Licht. Pöppelmann bietet somit eine exzellente Alternative zu transparenten Trays. Der offene Seitenbereich der Trays lässt eine optimale Sicht auf jeden einzelnen Topf zu. Dies ist bei der Eigenvermarktung von entscheidendem Vorteil, bleibt doch so jeder Topf ein echter Hingucker.

Unbeeinträchtigt davon ist natürlich der hohe Nutzwert. Durch den festen Halt und die hohe Passgenauigkeit für acht 12-Zentimeter Töpfe bieten die TEKU Topftrays 2556-12 AZ/8 Sicherheit beim Transport und beste Handhabung. Zudem hat Pöppelmann den verschiedenen Ansprüchen der Produzenten einmal mehr Rechnung getragen und liefert das Tray in zwei Ausführungen.

Variante 1 hat einen geschlossenen Boden mit Wasserüberlauf und verfügt somit über einen Wasserspeicher für den Transport der Pflanzen. Viele Gärtner wollen die Trays auch als Kulturtray verwenden, deshalb gibt es die D-Version mit gestanzten Bodenlöchern. Sie bieten eine optimale Be- und Entwässerung der Pflanzen auch während der Kulturzeit.

Bei den Maßen der Trays hat Pöppelmann die optimale Ausnutzung einer CC-Lage im Blick behalten. Sie sind 56 Zentimeter lang und 25 Zentimeter breit. Somit passen fünf Trays auf eine CC-Lage. Bei acht Pflanzen pro Tray lassen sich so 40 Pflanzen pro CC- Lage laden und vermarkten.

Für die optimale Vermarktung sind an beiden Seiten der Trays Etikettenschlitze vorgesehen. Die Etiketten sind von beiden Seiten perfekt zu sehen und die Ware auf den Karren immer leicht zu identifizieren. Mit durchdachtem Design und hohem Nutzwert hat Pöppelmann beim neuen Topftray eine gelungene Symbiose mit deutlichem TEKU Mehrwert geschaffen. teku)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.