Teaser! BZL: Jetzt auch auf Instagram

Mit dem neuen Instagram-Kanal „mitten_draussen“ nimmt das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) nun auch gezielt jüngere Verbraucherinnen und Verbraucher auf Entdeckungstour in die Landwirtschaft von heute: Von der Herkunft unseres Essens über die Auswirkungen der Lebensmittelerzeugung auf das Klima bis zu hilfreichen Tipps für den eigenen Garten.

Das neue Instagram-Kanal „mitten_draussen“. Bild: BZL.

Anzeige

„Wir liefern Hintergründe rund um das Thema Landwirtschaft und zeigen nachahmenswerte Beispiele, wir ordnen ein und stellen Zusammenhänge her. Dabei nutzen wir unsere eigenen Daten und Fakten oder lassen andere Fachleute zu Wort kommen,“ erläutert Annerose Lichtenstein, Leiterin des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft. „Dabei schauen wir natürlich, welche Themen gerade besonders interessieren.“

BZL und Social Media: Fundiertes für Fachleute und Verbraucher

Seit 2017 ist das BZL eine verlässliche Quelle für fundierte Informationen rund um das Thema Landwirtschaft. Der Twitter-Kanal „bzl_aktuell“ richtet sich vor allem an Fachleute, die landwirtschaftliche Praxis oder Institutionen. Im YouTube-Kanal des BZL werden Praktiker und Verbraucher in Videoformaten zu verschiedensten Themen informiert.

Mit „mitten_draussen“ spricht das BZL besonders jüngere Verbraucherinnen und Verbraucher an, macht landwirtschaftliche Themen leicht zugänglich und sorgt damit für mehr Verständnis über landwirtschaftliche Prozesse. Die Themenauswahl ist dabei so vielfältig wie die Landwirtschaft selbst. (BLE)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.