Tag des Friedhofs 2017: Bundesweit tausende Besucher

Unter dem Motto "Raum für Erinnerung" fanden am Tag des Friedhofs 2017 rund 30 Veranstaltungen statt.

Auf der Internationalen Gartenausstellung 2017 (IGA) in Berlin fand der Tag des Friedhofs auf dem Ausstellungsteil „Grabgestaltung und Denkmal“ mit vielen Besuchern statt. Bild: BdF, Bonn.

Anzeige

Unter dem Motto Raum für Erinnerung“ fanden am Wochenende bundesweit und in der Schweiz zusammen rund 30 Veranstaltungen zum Tag des Friedhofs 2017 statt. Der Friedhof vereint eine Vielzahl von Aufgaben in sich. Diese Botschaft brachten zahlreiche Städte und Gemeinden den Einwohnern näher:

Er ist ein Ort des Gedenkens und der Trauer, ebenso der Begegnung für Menschen vieler Generationen. Für Hinterbliebene ist es ein Raum für gemeinsame Gespräche und ein Friedhof erzählt immer auch die Geschichte seiner Stadt bzw. Gemeinde. Diese unterschiedlichen Facetten griffen am 16. und 17. September 2017 die bundesweiten Veranstaltungen auf, die wieder tausende Besucher anzogen. Die Friedhofsgärtner veranstalteten gemeinsam mit den Steinmetzen, Bestattern, Floristen, Verwaltern, Religionsgemeinschaften und allen rund um den Friedhof aktiven Vereinen und Institutionen unterschiedliche Programme. So gab es u.a. folgende Angebote: Darstellung und Erläuterung verschiedener Symbolpflanzen, Führungen über den Friedhof mit Erläuterung der einzelnen Bestattungsmöglichkeiten, Luftballonaktionen für Groß und Klein, Kutschfahrten, Steingestaltungen für Kinder, Mustergräbern in unterschiedlichen Formen, Lesungen, Führungen zu Gräbern prominenter Verstorbener oder aber auch zu Memoriam-Gärten und gärtnerbetreuten Grabanlagen. Viele Friedhöfe öffneten für diese Veranstaltung ihr Trauerkaffee.

„Der Tag des Friedhofs am dritten Septemberwochenende ist inzwischen in ganz Deutschland und in der Schweiz eine feste Institution geworden und es erfüllt mit Stolz zu sehen, dass so viele Besucher mit Begeisterung die Angebote annehmen“, so Birgit Ehlers-Ascherfeld, Vorsitzende des Bundes deutscher Friedhofsgärtner (BdF) im Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG). Der BdF entwickelte 2001 die Idee und zeigte sich auch in diesem Jahr mit den angebotenen Veranstaltungen und der Resonanz der Bürger sehr zufrieden. Der nächste Tag des Friedhofs findet am 15. und 16. September 2018 statt und bietet erneut einen außergewöhnlichen Blick auf den Friedhof, als Ort der Trauer und Begegnung. (ZVG/BdF)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.