Tag der Ausbildung: Peace-Zeichen aus 3.000 Blüten

Rund 60 Auszubildende der Floristik inszenieren anlässlich des Tages der Ausbildung in drei deutschen Städten ein riesiges florales Peace-Symbol.

Auf Initiative von Fleurop gestalten Florist-Azubis aus Berlin ein Peace-Symbol aus Blumen. Bild: Fleurop.

Anzeige

Gemeinsam mit Fleurops Jungen Wilden wollen sie damit auf die aktuellen Weltgeschehnisse sowie auf die emotionale Ausdruckskraft von kunstvoll inszenierten Blumen aufmerksam machen.

Der Tag der Ausbildung startet in diesem Jahr in Berlin, wo 20 Florist-Azubis der Peter-Lenné-Schule am Dienstag, den 25. April 2017 ein Peace-Zeichen aus 3.000 Blüten wie Rosen, Gerbera, Chrysanthemen und Tulpen fertigen werden. Kulisse des Nachwuchsprojektes ist die Oderberger Straße am Mauerpark. Unterstützung bekommen die Azubis von Jürgen Herold, Deutscher Meister der Floristen 2012 und Vizepräsident des Fachverbands Deutscher Floristen - Landesverband Berlin/Brandenburg e. V. Als Mitglied von „Fleurops Jungen Wilden“ hat es sich der Floristmeister zur Aufgabe gemacht, das Kulturgut Blume wieder ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, junge Menschen für den Beruf des Floristen zu begeistern und sich aktiv für die Nachwuchsförderung einzusetzen. Die Besucher können die Entstehung des farbenprächtigen Peace-Symbols von 9.00 bis 13.00 Uhr live mitverfolgen und sich anschließend über eine kleine Überraschung freuen.

Zum Tag der Ausbildung 2017 entsteht jeweils in Berlin, Hamburg und Regensburg ein florales Kunstwerk. Mit einem Peace-Symbol ausBlumen wollen die Azubis den Weltfrieden floristisch interpretieren und so ein Zeichen setzen. Bei den Aktionen sollen zudem die Kreativität und Handwerkskunst von Floristen demonstriert werden. „Uns liegt das Nachwuchsengagement sehr am Herzen. Kreativberufe leben von neuen Ansätzen, die vor allem durch die frischen Ideen neuer Generationen entstehen. Am Tag der Ausbildung geben wir den Azubis eine repräsentative Bühne, wo sie sich ausprobieren und engagieren können“, so Dr. Stefan Gegg, Vorstand der Fleurop AG.

Weitere Stationen:

  • 2. Mai 2017, 9.00-13.00 Uhr | Hauptbahnhof Hamburg (Wandelhalle) Fleurops Junge Wilde: Elisabeth Schoenemann
  • 4. Mai 2017, 9.00-13.00 Uhr | Jahninsel in Regensburg Fleurops Junge Wilde: Christina Hannewald

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.