Substral: Schneckenjahr 2024

Auch Buchsbaumzünsler wird immer mehr zum Problem.

Die SUBSTRAL® Naturen® Schnecken-Sperre* bildet eine mechanische Barriere und kann in einem kleinen Wall oder auch flächig um die Pflanzen ausgebracht werden. Bild: © Evergreen Garden Care.

Anzeige

Mit viel Liebe herangezogenes Gemüse, bunte Blütenpracht, sattgrün sprießende Hecken: All das kann in kürzester Zeit zunichte gemacht werden, wenn gefräßige Schädlinge im Garten ihr Unwesen treiben. Im Sommer 2024 sind es vor allem Schnecken und Buchsbaumzünsler, die ideale Bedingungen vorfinden und HobbygärtnerInnen das Leben schwer machen. SUBSTRAL® bietet eine Reihe an hochwirksamen Produkten, um sich vor den ungebetenen Gästen zu schützen.

Einen Sommer ganz nach dem Geschmack der Spanischen Wegschnecke erleben wir derzeit in weiten Teilen Deutschlands. Die braunrote Nacktschnecke ist eine der häufigsten Schneckenarten hierzulande und fühlt sich bei Regenwetter in Kombination mit mild-warmen Temperaturen pudelwohl. Silbrig-glänzende Schleimspuren im Garten oder Gemüsebeet sind das untrügliche Zeichen für einen Befall und bringen HobbygärtnerInnen dazu, aktiv zu werden.

Mechanische Barrieren sind die natürlichste Methode, um die eigenen Pflanzen vor Fraßschäden zu schützen. Das Lavagranulat der SUBSTRAL® Naturen® Schnecken-Sperre* ist aufgrund seiner Oberflächenbeschaffenheit für Schnecken besonders unangenehm und sie vermeiden dadurch eine Überquerung. Die Schnecken-Sperre kann im gesamten Garten eingesetzt werden: sowohl in Beeten als auch in Töpfen, Hochbeeten oder auf anderen Flächen, wo Schnecken keinen Zugang bekommen sollen. Wenn ein dekorativer Effekt gewünscht ist, kann das Granulat statt linienförmig auch flächig ausgebracht werden.

Wer lieber auf Schneckenkorn als effektives Mittel zur Bekämpfung der Schneckenplage setzt, findet im Sortiment von SUBSTRAL® auf unterschiedliche Bedürfnisse und Anwendungsfälle abgestimmte Produkte. Neu im Regal ist SUBSTRAL® Schneckenkorn LIMEX® ULTRA**. Es basiert auf dem mineralischen Wirkstoff Eisen-III-Phosphat, der für die Anwendung im ökologischen Landbau zugelassen ist. Schnecken nehmen den Köder auf und ziehen sich daraufhin in Verstecke im Boden zurück, wo sie eingehen und zersetzt werden. Dabei sind keine Schleimspuren der Schnecken sichtbar, außerdem müssen keine Wartezeiten zwischen der Anwendung des Schneckenkorns und der Ernte von Gemüse und Obst eingehalten werden. Der enthaltene Bitterstoff und die Blaufärbung der Körner wirken einer versehentlichen Aufnahme durch Kinder oder Haustiere entgegen.

Buchsbaumzünsler als Gefahr für beliebtes Ziergehölz

Nicht nur die ausgeprägte Schneckenpopulation hält GartenbesitzerInnen in diesem Sommer auf Trab, auch der Buchsbaumzünsler bereitet Probleme. Bei dem Schädling handelt es sich um einen aus Ostasien stammenden Kleinschmetterling, der erst seit etwa 20 Jahren in unseren Breiten heimisch ist. In dieser Zeit hat er sich zum Hauptschädling an Buchsbäumen entwickelt, was den gefräßigen Raupen geschuldet ist. Die nachtaktiven Falter sind circa viereinhalb Zentimeter groß und besitzen meist weiße Vorder- und Hinterflügel mit dunklem Rand. Die Raupen können bis zu fünf Zentimeter lang werden. Sie sind gelbgrün mit schwarzer Kopfkapsel. Charakteristisch sind ihre dunklen und weißen Längsstreifen auf dem Rücken. Pro Jahr treten zwei bis drei Generationen auf, weswegen BuchsbaumliebhaberInnen die gesamte Gartensaison über wachsam bleiben sollten.

Von Raupenfraß befallene Buchsbäume verlieren ihr sattes Grün und verfärben sich hellbeige. Neben den Blättern kann sogar das Holz angegriffen werden, was zum Absterben darüber befindlicher Pflanzenteile führt. Schnelle Hilfe bieten SUBSTRAL® Naturen® Zünsler & Raupenfrei Xentari®* ** oder auch SUBSTRAL® RaupenEx Schädlingsfrei CAREO® ECO**. Die biologischen Präparate auf Basis von Bacillus thuringiensis wirken gegen Raupen von Zünslern und anderen Schadschmetterlingen im Obst-, Wein- und Gemüsebereich. Die Büsche sollten nicht nur oberflächlich, sondern auch im Innenbereich besprüht werden. Der beste Behandlungserfolg wird erzielt, wenn die frühen Insektenstadien, also junge Raupen und Larven, getroffen werden. Positiv wirkt sich auch eine Kombination mit SUBSTRAL® Naturen® Schädlingsfrei Neem* ** aus. Der darin enthaltene hochwertige Azadirachtin-Extrakt dringt tief in das Blatt ein und wirkt bis zu zehn Tage. Die Schädlinge werden inaktiv und stellen ihre Nahrungsaufnahme ein, außerdem wird der natürliche Vermehrungszyklus unterbrochen. Jeweils wenn eine neue Generation an Raupen schlüpft, was ungefähr im April, Juli und September der Fall ist, empfiehlt es sich außerdem, diese von Hand abzusammeln. Die Bekämpfung von Buchsbaumzünslern erfordert mitunter einen langen Atem, aber mit den richtigen Produkten und der nötigen Konsequenz erstrahlt die beliebte Strauch- und Heckenpflanze wieder in ihrem gesündesten Grün.

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.