Sturm: Millionenschwere Schäden in Bleiswijk

Der Sturm, der am 03.01.2018 durch das Land durchstreifte, verursachte in den Niederlanden laut Schätzung des Versicherers Interpolis Schäden in der Landwirtschaft in Höhe von 7 bis 10 Mio. Euro.

Der letzte Sturm sorgte für einige Schäden im Unterglasgartenbau. Bild: GABOT.

Anzeige

Interpolis erhielt bisher 180 Schadensmeldungen, von denen die Hälfte aus dem Unterglasanbau stammte, berichtet Sprecher Adri Witlox. 70 bis 80% des Gesamtschadens stammten aus dem Unterglasanbau. Die durchschnittliche Windstärke während des Sturms betrug etwa 10 Beaufort.

"Normalerweise ist der Schaden unter der Windstärke 11 nicht so schlimm, aber aufgrund der plötzlichen Windböen war die Windgeschwindigkeit manchmal viel höher", erklärt Witlox. Der größte Schaden wurde in Bleiswijk und Umgebung verursacht. In einem Gewächshaus gingen dort allein 1.500 Scheiben zu Bruch.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.