Steiermark: Landwirtschaft erneut geschädigt

Unwetter mit Starkregen, Sturm und Hagel haben in der Bezirken Graz-Umgebung, Deutschlandsberg und Leibnitz schwere Schäden verursacht.

Acker- und Obstkulturen in der Steiermark sind schwer in Mitleidenschaft gezogen. Bild: Österreichische Hagelversicherung.

Anzeige

Die gestrigen Gewitter haben auch die Landwirtschaft in der Steiermark schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Unwetter mit Starkregen, Sturm und Hagel entluden sich gestern am Abend (bis in die Nacht hinein) vor allem in den Bezirken Graz-Umgebung, Deutschlandsberg und Leibnitz. Auf einer Fläche von 1.500 Hektar entstand dadurch ein Schaden von rund 1,1 Mio. Euro. Betroffen sind Acker- und Obstkulturen.

Betroffene Bezirke: Graz-Umgebung, Deutschlandsberg, Leibnitz

Betroffene Kulturen: Mais, Kürbisse, Soja, Äpfel

Betroffene Fläche: 1.500 Hektar

Betroffene Landwirte melden ihre Schäden unter www.hagel.at. (Österreichische Hagelversicherung)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.