spoga+gafa: POS Inseln vor der Fertigstellung

Ein immer wiederkehrendes Thema der POS Inseln ist 'Living with plants', das nach dem Badezimmer und dem Homeoffice in diesem Jahr als kleines Café daherkommt.

"My tiny cofee shop – Living with plants" ist eine der POS Inseln auf der spoga+gafa 2019 in Köln. Bild: Oliver Mtthys.

Anzeige

Morgen beginnt in Köln die spoga+gafa 2019 und die POS Green Solution Islands sind fast fertig gestellt. Die letzten Details werden heute noch zugefügt - dann ist alles bereit für drei tolle Messetage rund um Trendthemen und Inspirationen mit praktischen Umsetzungsbeispielen für Heim, Garten und Aktionsflächen.

Im Einzelhandel werden verstärkt kleine Gastronomiekonzepte in die Verkaufsräume integriert, so wie es auch bereits in einigen Gartencentern der Fall ist. Neben der gesteigerten Aufenthaltsqualität sorgt ein Café für eine längere Verweildauer und verstärkt damit das Einkaufserlebnis und führt zu steigenden Umsätzen. Für die Gartencenter in jeden Fall ein Feld, das großes Potenzial bietet. Darüber hinaus bietet ein Café im Gartencenter vielleicht auch die Inspiration für Gastronomieeinrichtungen in öffentlichen Gebäuden diese attraktiver und wärmer zu gestalten.

In der POS Green Solution Island 'My tiny cofee shop – Living with plants' werden zudem kleine "Mini-Konzepte" verbaut, so z.B. 'Tea garden takeaway' (Anbau von Teekräutern) oder 'Fresh air to go' mit Pflanzen aus der 'Air so pure'-Reihe. Die Inseln sind dabei immer so angelegt, dass sie in die in Gartencentern und Baumärkten üblichen Aktionsflächen perfekt integriert werden können. Für Jeden, der Pflanzen am Point-of-Sale präsentiert, sind die POS Green Solution Islands ein absolutes "must-see"!

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.