Schweiz: Deutlich weniger Äpfel

Die Schweizer Apfelernte fällt deutlich geringer aus als im Vorjahr.

Weniger Äpfel in der Schweiz. Grafik: Swisscofel/Obstverband.

Anzeige

Wegen der Frostnächte im April fällt die Apfelernte in der Schweiz sehr bescheiden aus. Der Lagerbestand belief sich Ende November auf knapp 40.000 Tonnen - rund 35% weniger als im Vorjahr. Die Sorte Gala macht den Hauptanteil aus, gefolgt von Golden Delicious. Das bescheidene Angebot an Schweizer Äpfeln reicht nicht bis zur neuen Ernte, Importe werden deshalb nötig sein. (Quelle: lid.ch)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.