Schweiz: Äpfel - Mehr Mostobst, weniger Tafelobst

Die Obstbranche erwartet heuer weniger Tafel-Äpfel und Tafel-Birnen, dafür mehr Mostobst. Ab Mitte August werden die ersten Äpfel geerntet.

Anzeige

Die Obstbranche erwartet heuer weniger Tafel-Äpfel und Tafel-Birnen, dafür mehr Mostobst. Ab Mitte August werden die ersten Äpfel geerntet.

Bei den Äpfeln aus Obstanlagen werden 134.205 t erwartet. Das sind 4% weniger als im Vorjahr bzw. 7% weniger als im Durchschnitt der letzten vier Jahre, wie es in der Ernteschätzung des Schweizer Obstverbands heisst. Bei den Birnen aus Obstanlagen werden 18.970 t erwartet, 16% weniger als im Vorjahr.

Beim Mostobst werden insgesamt 86.225 t erwartet, 77.570 t Mostäpfel und 8.655 t Mostbirnen. Die Mostobsternte liegt damit 17% über der Vorjahresmenge bzw. 4% über dem Durchschnitt der letzten 4 Jahre.

Das Landwirtschaftliche Zentrum Liebegg geht davon aus, dass die ersten Äpfel (Sorten Galmac und Gravensteiner) ab Mitte August gepflückt werden können. Insgesamt beginnt die Ernte im Vergleich zum Vorjahr zirka 8 bis 9 Tage später. (lid)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.