SanLukar: Erhält Hannon- Preis

SanLucar wurde dank des Engagements für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung in Tunesien ausgezeichnet.

Der Hannon Preis, verliehen an SanLucar. Bild: SanLucar.

Anzeige

SanLucar empfing am vergangenen Donnerstag, den 10. Oktober in Bercy-Paris den Hannon-Preis „für die Förderung von Co-Entwicklung durch verantwortungsbewusste Investitionen“.

In der Kategorie für bedeutende regionale Investitionen in Tunesien ging SanLucar unter mehr als 20 Unternehmen als Gewinner hervor.

Diese Auszeichnung honoriert die Premiummarke für Obst und Gemüse für ihren Beitrag zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung in der Region El Hamma-Gabès, wo sich ihre Farm „La Cinquième Saison“ befindet. Das Unternehmen ist seit 2008 in Tunesien tätig und heute einer der führenden Arbeitgeber vor Ort.

Darüber hinaus unterstützt SanLucar durch verschiedene Aktionen wesentlich den sozialen und kulturellen Fortschritt. Die Firma nimmt am Programm des Ministeriums „Unternehmen als Partner für Schulen“ teil und finanziert Projekte zur Verbesserung der Bildungseinrichtungen. Außerdem kooperiert die Premiummarke mit regionalen Organisationen wie AGIM (Verband für Menschen mit motorischem Defizit), ATAS (tunesische Vereinigung zur Hilfe für Gehörlose) oder UTAIM (tunesische Union zur Unterstützung von geistig behinderten Menschen).

Schon im Jahr 2017 hat SanLucar als erstes Unternehmen in Tunesien das GRASP-Zertifikat erhalten. Dieses wird für besonderes Sozialmanagement im Agrarsektor verliehen. Das Unternehmen beschäftigt aktuell rund 1.500 Mitarbeiter im Norden und Süden des Landes, vor allem im Bereich des Tomaten- und Beerenanbaus. Ein Jahr später wurde SanLucar von dem früheren tunesischen Präsidenten Béji Caïd Essebsi mit dem Nationalpreis für sozialen Fortschritt ausgezeichnet.

Der Hannon-Preis „für die Förderung von Co-Entwicklung durch verantwortungsbewusste Investitionen“ wurde im Jahr 2018 auf Initiative des Verbandes Tunesischer Bürgerunternehmen (CONNECT) und des Exzellenznetzwerks für den Mittelmeerraum, Med 21, ins Leben gerufen. Der Preis umfasst vier verschiedene Kategorien und wird abwechselnd in Tunesien und Europa verliehen.

SanLucar in Tunesien

Die globale Premiummarke für Obst und Gemüse, SanLucar, ist seit 2008 mit ihrer Farm „La Cinquième Saison“ in Tunesien ansässig. In El Hamma, in der Region Gabès im Süden des Landes, erkannte das Unternehmen das Potenzial für eines der besten Tomatenanbaugebiete der Welt. Die Böden vor Ort profitieren von einer geothermischen Wasserquelle, welche den Tomaten durch die Kombination von natürlichen Mineralstoffen einen einzigartigen Geschmack verleiht. Des Weiteren trägt die Nutzung dieser Warmwasserquelle zur Energieeinsparung bei.

Die Farm „Flor‘Alia“ liegt im Norden des Landes, wo SanLucar dank einer engen Zusammenarbeit mit renommierten internationalen Institutionen die besten Beerensorten anbaut. Die Farm „Les Perles du Désert“ ist für den Traubenanbau bestimmt.

Seit Juli hat SanLucar einen neuen Partner, die HBG Holding (Hédi Bouchamaoui Gruppe), mit einer Beteiligung am Kapital von „La Cinquième Saison“. Mit dieser Kooperation verstärkt das Unternehmen sein Engagement in Tunesien.

SanLucar hat Niederlassungen in Tunesien, Deutschland, Österreich, Benelux, Spanien, Ecuador, Südafrika und Dubai. Das Unternehmen wurde 1993 vom Münchner Stephan Rötzer gegründet und beschäftigt heute rund 2.800 Mitarbeiter, den Großteil auf firmeneigenen Farmen und in SanLucar Büros auf vier Kontinenten. Mit einem Angebot von über 100 Obst- und Gemüsesorten aus mehr als 35 Ländern ist SanLucar die Marke in der Branche mit dem breitesten Spitzensortiment auf dem Markt. Unter dem Motto „Geschmack im Einklang mit Mensch und Natur" ist SanLucar auf dem Weltmarkt für Obst und Gemüse tätig und expandiert momentan in die Golfstaaten, Russland und Kanada. (SanLukar)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.