Sachsen: Gestohlene Pflanzen sichergestellt

Beamte des Polizeireviers Dippoldiswalde konnten am 4. Juli im Garten eines 25-Jährigen in Freital insgesamt 141 mutmaßlich gestohlene Pflanzen im Wert von 2.400 Euro sicherstellen.

Polizeibeamte konnten in Sachsen gestohlene Pflanzen sicherstellen.

Anzeige

In den vergangenen Monaten hatten Unbekannte immer wieder Pflanzen aus einem Fachbetrieb in Bannewitz gestohlen. Nach Auswertung der zwischenzeitlich installierten Videoüberwachung war ersichtlich, dass ein Mann mehrfach zur Nachtzeit jeweils mehrere Pflanzen vom Gelände entwendete. Der Dieb schien augenscheinlich mit einem Fahrrad zum Ort zu kommen. So war er am 16. sowie am 21. Juni aufgezeichnet worden.

Zudem hatten die Geschädigten ein Inserat im Internet festgestellt, bei denen offenbar einige der gestohlenen Pflanzen zum Kauf angeboten wurden.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen geriet ein Freitaler (25) in den Focus der Polizisten. Aufgrund eines zwischenzeitlich erwirkten richterlichen Beschlusses durchsuchten Beamte des Reviers Dippoldiswalde am Dienstag sowohl die Wohnung als auch den Garten des 25-Jährigen. Im Garten stellten sie letztlich 141 verschiedene Pflanzen, darunter Beerensträucher, Wein sowie Apfelbäume fest, die aus dem Fachbetrieb gestohlen worden waren. Der Wert dieser Pflanzen beläuft sich auf rund 2.400 Euro.

Ob und wie viele weitere Pflanzen der junge Mann gestohlen und bereits weiterverkauft hatte, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (Polizei Sachsen)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.