Royal FloraHolland: Umsatz wächst im Jahr 2016 um 3,8%

Royal FloraHolland schließt 2016 mit einem Umsatz von 4,6 Mrd. Euro ab, was einem Plus von 3,8% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dieser Anstieg wurde vor allem durch höhere Preise verursacht - durchschnittlich waren Blumen und Pflanzen 4,2% teurer.

Anzeige

Royal FloraHolland schließt 2016 mit einem Umsatz von 4,6 Mrd. Euro ab, was einem Plus von 3,8% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dieser Anstieg wurde vor allem durch höhere Preise verursacht - durchschnittlich waren Blumen und Pflanzen 4,2% teurer.

Die größte internationale Blumen- und Pflanzenmarkt der Welt hat im vergangenen Jahr 12,5 Mrd. Produkte gehandelt. "Der Gartenbau hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich gebracht und wir sind auf dem besten Weg zusammen mit unseren Mitgliedern und ihren Kunden unsere Ziele für das Jahr 2020 zu erreichen“, sagt Lucas Vos, CEO von Royal FloraHolland.

Der Gesamtumsatz der im Jahr 2016 bei Royal FloraHolland vermarkteten Schnittblumen belief sich auf 2,7 Mrd. Euro. Das ist eine Steigerung von 6,7% gegenüber dem Vorjahr. Das Volumen dieser Produktgruppe verringerte sich leicht um 0,1%. Bei Zimmerpflanzen gab es einen Umsatzrückgang von 1,3% auf 1,5 Mrd. Euro. Dieser Rückgang ist im Wesentlichen auf einen niedrigeren Durchschnittspreis zurückzuführen, der um 1,3% geringer ausfiel. Die vermarktete Stückzahl war hingegen etwas höher als im Vorjahr (+1,5%). Der Umsatz von Gartenpflanzen stieg im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2015 um 4,7% auf 369 Mio. Euro, obwohl das verhandelte Volumen um 7% niedriger war.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.